ÖSV nominiert Tournee-Team

18.12.2012 | 16:50 |   (Die Presse)

Sieben „Adler“ heben bei der am 29. Dezember in Oberstdorf beginnenden 61. Vierschanzentournee ab. Ziel ist eindeutig die Titelverteidigung. Die größten Konkurrenten kommen aus Deutschland und Norwegen.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Wien/FIN. ÖSV-Cheftrainer Alexander Pointner fixierte am Dienstag nach Absprache mit den beteiligten Coaches sein Team für die am 29. Dezember in Oberstdorf anhebende 61. Vierschanzentournee. Manuel Fettner und Michael Hayböck komplettieren das Aufgebot, für das Gregor Schlierenzauer, Thomas Morgenstern, Andreas Kofler, Wolfgang Loitzl und Martin Koch schon zuvor qualifiziert waren. Diese sieben Skispringer haben auch die bisherigen sieben Einzel dieser Weltcupsaison bestritten.

„Wir möchten Ruhe im Team belassen, jeder hat sehr gute Leistungen gezeigt“, begründete Pointner die Entscheidung. Man verfüge über fünf Siegspringer, dazu habe Fettner sehr gute Resultate geliefert, ebenso Hayböck, der auch noch Luft nach oben habe, so Pointner.

Auch bei der Ausgangslage gab es keine Diskussionen. Nach vier Tourneesiegen in Serie strebt Pointner den „Fünferpack“ an. Titelverteidiger ist Gregor Schlierenzauer. Die größten Konkurrenten kommen aus Deutschland und Norwegen.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 19.12.2012)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

Ski alpin: Weltcupstand und Termine

Skisprung-Weltcup

AnmeldenAnmelden