Ski alpin: Shiffrin erstrahlt im Flachauer Flutlicht

15.01.2013 | 18:43 |   (DiePresse.com)

Mikaela Shiffrin hat in der Flachau zum dritten Mal in dieser Saison einen Slalom gewonnen. Beste Österreicherin: Bernadette Schild als Sechste.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Mikaela Shiffrin bleibt die Slalom-Sensation des alpinen Skiwinters. Der 17-jährige US-Shootingstar feierte am Dienstabend im Flutlichtslalom in Flachau den dritten Weltcupsieg seiner Karriere, davor hatte Shiffrin in Aare (20. Dezember 2012) und in Zagreb (4. Jänner) gewonnen.

Mehr zum Thema:

Die Halbzeitzweite verwies die Schwedin Frida Hansdotter (+0,85 Sek.) und Tanja Poutiainen (FIN/1,10) auf die Plätze, profitierte aber auch vom Ausfall der nach dem ersten Lauf führenden Maria Höfl-Riesch (GER).

Für die ÖSV-Läuferinnen geriet der Heimbewerb zur schweren Enttäuschung. Die Sechste Bernadette Schild kam als einzige Österreicherin unter die Top-15, neben ihr schien nur Nicole Hosp als 18. im Endklassement auf.

Das heißeste ÖSV-Eisen, Kathrin Zettel, schied bereits zum vierten Mal in dieser Saison - und zum vierten Mal im ersten Durchgang - aus. Und die Halbzeitsechste Michaela Kirchgasser verabschiedete sich im zweiten Lauf. Auch Jessica Depauli (1. DG) und Carmen Thalmann (2.) hatten Ausfälle zu verbuchen.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

Ski alpin: Weltcupstand und Termine

Skisprung-Weltcup

AnmeldenAnmelden