Extremsport: Tödlicher Crash bei den X-Games

Ein missglückter "Backflip" mit seinem Snowmobil bei den X-Games kostete den Texaner Caleb Moore das Leben.

Die Rettung kam zu spät
Schließen
Die Rettung kam zu spät
AP

Aspen. Freestyle-Snowmobil-Pilot Caleb Moore ist am Donnerstag gestorben. Der 25-jährige Texaner erlag seinen Verletzungen, die er sich am vergangenen Donnerstag bei einem dramatischen Crash bei den Winter X Games in Aspen zugezogen hatte, meldete der US-TV-Sender ESPN.

Moore hatte sich nach einem missglückten "Backflip" in kritischem Zustand befunden. Der vierfache X-Games-Medaillengewinner war bei dem Unfall mit dem Gesicht im Schnee gelandet, ehe sein Snowmobil mit voller Wucht auf ihn krachte. Moore ist der erste Athlet, der in der 18-jährigen Geschichte der X Games gestorben ist.

 

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Extremsport: Tödlicher Crash bei den X-Games

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen