Ski-WM: Marlies Schild fährt im Slalom

Die 31-jährige Salzburgerin Marlies Schild bekam nach ihrer Knieverletzung grünes Licht für die Titelverteidigung in Schladming.

Schließen
Marlies Schild – (c) APA ROBERT PARIGGER (ROBERT PARIGGER)

Schladming. Marlies Schild wird nur 58 Tage nach dem Riss des Innenbandes im rechten Knie ihr Renn-Comeback geben. Die Salzburgerin tritt am Samstag bei den alpinen Skiweltmeisterschaften in Schladming zur Titelverteidigung im Slalom an. Die 31-jährige Schild gab ihre Entscheidung am Mittwoch in Dienten (Salzburg) bekannt, wo sie in den vergangenen Tagen trainiert hat.

„Es ist ein Geschenk, dass ich fahren kann“, meinte Österreichs Slalom-Königin.

Schild war einen Tag nach der am 20. Dezember 2012 bei ihrem Trainingssturz in Aare (Schweden) zugezogenen Verletzung operiert worden, die Ärzte gingen von einer dreimonatigen Pause aus. Nach intensiven Therapie- und Reha-Einheiten stand sie Ende Jänner wieder auf Skiern, womit auch für den ÖSV und die Skifans das Hoffen auf ein Wunder begann.

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 01.02.2013)

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen