Alpine Ski-WM: Österreichs erfolgreichste Weltmeisterschaften

Bild 1 von 14
1962 Chamonix

Die WM 1962 im französischen Chamonix sollte als die bis heute erfolgreichste in die ÖSV-Geschichtsbücher eingehen: 15 Medaillen gingen an Österreich, davon sechs aus Gold. (6 x Gold, 4 x Silber, 5 x Bronze) Karl Schranz (Abfahrt und Kombination / hier auf einem undatierten Bild auf der Kandahar-Piste) holte wie Marianne Jahn (Slalom und Riesenslalom) zwei Goldene, dazu triumphierten Egon Zimmermann (Riesenslalom) und Christl Haas (Abfahrt).

» Mehr Bildergalerien
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
2 Kommentare
Gast: Mario
09.02.2011 14:57
0

Villeichtiges Kariereende von Didier Cuche

Der Didier Cuche ist eh schon 36 Jahre alt.
Er soll seine Karriere beenden.Denn dann hätten es die Österreicher bei Großereignissen(wm,Olympia)eine Goldene,Silberne oder Bronzene Medalie zu gewinnen. Im Kampf um
die große Kristallkugel hätten die Österreicher dann einen großen Rivalen weniger.Wir haben aber immer noch viele und große Rivalen im Kampf um die große Kristallkugel

Re: Villeichtiges Kariereende von Didier Cuche

Pfau-da hast aber viel nachgedacht bei den Kommentar!

AnmeldenAnmelden