DiTech dominiert Computer-Onlinehandel

30.11.2012 | 11:25 |   (DiePresse.com)

Der Fachhändler übertrifft die zweitplatzierte redcoon um fast das Doppelte. DiTech-Chef Izdebski begründet den Erfolg mit der Verbindung von Online und Filialnetz.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Der stark wachsende Computer-Fachhändler DiTech ist laut einer Studie die Nummer 1 im Onlinehandel von Computer, Unterhaltungselektronik, Handys und Zubehör. "Mit seinem Online-Jahresumsatz von zuletzt 34,6 Millionen Euro verkauft DiTech damit fast doppelt so viel wie der zweitplatzierte Mitbewerber redcoon und mehr als zweimal so viel wie der drittplatzierte Online-Händler Apple. Mitbewerber Hartlauer erreicht mit seinen Online-Aktivitäten nicht einmal ein Drittel des DiTech-Umsatzes", so DiTech am Freitag in einer Aussendung. Die Studie wurde vom Kölner EHI Retail Institute und dem Hamburger Statistikunternehmen Statista erstellt.

"Wer online erfolgreich sein will, muss die Onlinewelt gekonnt mit einem stationären Handel in den Geschäften verbinden können. Wir haben schon oft die Erfahrung gemacht, dass ein Netz aus Filialen nicht nur für ein Kauferlebnis wichtig ist, sondern auch einem potenziellen Online-Kunden dieSicherheit vermittelt. Deshalb glauben wir fest daran, dass die Zukunft des Handels nicht im reinen Onlinehandel liegt, sondern vielmehr ineiner ausgeklügelten Verbindung dieser beiden Welten. Genau das macht das DiTech-Konzept so erfolgreich", begründet DiTech-Gründer Damian Izdebski das Studienergebnis.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

1 Kommentare

Cyberport

Hat jemand Erfahrung mit cyberport.at?

Smartphone aus Österreich

» Mehr Tech-Jobs auf Karriere.DiePresse.com

AnmeldenAnmelden