Nikon D5200: Neue Mittelklasse-Spiegelreflexkamera

07.11.2012 | 08:38 |   (DiePresse.com)

Die Kamera hat einen verbesserten Sensor und Bildprozessor erhalten. Fotos können mit bis zu 24,1 Megapixel geschossen werden.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Nikon hat seine Spiegelreflex-Mittelklasse aktualisiert. Die D5200 löst die D5100 ab und besitzt nun einen 24,1-Megapixel-Sensor und den Bildprozessor Expeed 3. Bei der Lichtempfindlichkeit sind ISO 100 bis ISO 6400 möglich, erweiterbar auf ISO 25.600. Das rückseitige Display lässt sich ausklappen und drehen, um etwa auch Selbstporträts mit der Live-View-Funktion knipsen zu können. Videoaufnahmen können im HD-Format 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde oder 60 Bildern pro Sekunde im Interlaced-Verfahren gemacht werden. Das Autofokussystem wurde ebenfalls aktualisiert.

Nikon will die D5200 Anfang Dezember auf den Markt bringen und nennt als unverbindliche Preisempfehlung 799 Euro. Zusammen mit dem Objektiv AF-S DX 18-55mm 1:3,5-5,6G VR mit optischem Bildstabilisator kostet das Paket 899 Euro. Das Gehäuse wird es in drei Farben geben: Klassisch in Schwarz, aber auch Rot und ein bräunlicher Farbton, den Nikon Bronze nennt.

(Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden