Gehackte TV-Sender verkündeten Zombie-Apokalypse

Zwei lokale US-Sender in den Bundesstaaten Montana und Michigan warnten vor Untoten. Der Scherz soll auf Hacker zurückgehen, die das Notfallwarnsystem der Sender knackten.

TV-Sender verkündeten Zombie-Apokalypse
Schließen
TV-Sender verkündeten Zombie-Apokalypse
TV-Sender verkündeten Zombie-Apokalypse – (c) AP

Zuseher der lokalen US-Sender KRTV und Public TV 13 staunten nicht schlecht, als während Sendung auf einmal vor Zombies gewarnt wurde. Wie KRTV selbst berichtet, dürften Unbekannte das Notfallwarnsystem des Senders gehackt haben. Die "Warnung" sprach von Leichen, die aus ihren Gräbern steigen und die Lebenden attackieren. Man solle sich den Untoten nicht nähern, sondern auf weitere Informationen warten, hieß es in der Scherz-Übertragung. Ein Mitschnitt davon ist auf YouTube verfügbar.

Polizei und die TV-Sender versichern den Bewohnern der US-Bundesstaaten Michigan und Montana, dass es keinen Notfall gebe, schon gar keine Zombies. Die Quelle des Hacks ist derzeit nicht geklärt.

Zombie-Warnungen gab es früher schon bei Straßen-Anzeigen, die ferngesteuert werden können. "Warning! Zombies ahead!" gab es etwa im Oktober 2012 auf einer digitalen Anzeige in Portland zu sehen.

 

(db)

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.