Tablet-Vergleich: iPad 2 gegen alle anderen

Tablets mit Android 3.0, wie das Motorola Xoom, HPs TouchPad mit webOS und das Blackberry Playbook streiten um die Gunst der Kunden. Ein Überblick über die Funktionen der verschiedenen Geräte.

FILE - In this Feb. 2, 2011 file photo, a Motorola Xoom tablet is shown at Google headquarters in Mou
Schließen
FILE - In this Feb. 2, 2011 file photo, a Motorola Xoom tablet is shown at Google headquarters in Mou
(c) AP (Paul Sakuma)

Gab es vor einem Jahr de facto nur das iPad, so können Tablet-Kaufwillige heuer auf eine ganze Schar von Geräten zurückgreifen, die Apples iPad 2 Konkurrenz machen wollen. Besonders im Vormarsch sind Modelle mit Googles Android 3.0 "Honeycomb". Exemplarisch wird hier das Motorola Xoom hervorgehoben. Es gibt aber noch Samsungs Galaxy Tab 10.1 und LGs Optimus Pad, die auf den Markt drängen. Dazu kommt noch HP mit seinem TouchPad, das auf dem von Palm eingekauften mobilen Betriebssystem webOS basiert. Und RIMs Blackberry Playbook will auch noch ein Stück des Kuchens für sich haben. Doch was können die Geräte wirklich?

Weites Verfolger-Feld

DiePresse.com konnte sich vom iPad 2, dem Honeycomb-Flaggschiff Xoom und dem Playbook bereits einen ersten Eindruck verschaffen. Das TouchPad wurde von HP-Mitarbeitern lediglich vorgeführt. Das Xoom wirkt recht schwer, dafür solide und Android 3.0 reagierte recht zügig und konnte mit sinnvollen Änderungen im Vergleich zur Smartphone-Version aufwarten. Das Playbook glänzte durch seine nahtlose Multitasking-Leistung. Das iPad 2 punktet beim Design, der Dicke von lediglich 8,8 Millimetern und dem ausgereiften Ökosystem. Beim Gewicht wird es sich mit Samsungs Galaxy Tab 10.1 messen müssen. Beide sollen rund 600 Gramm wiegen.

iPad 2: Das neue Apple-Tablet im Kurztest

Doppelkern überall

Interessant wird aber ein Vergleich der technischen Daten. Rein von der Hardware bieten alle Kontrahenten derzeit einen Doppelkern-Prozessor und 3G-Verbindungen. Das iPad 2 und Playbook gibt es auch als Varianten nur mit WLAN. Beim Gewicht ist das RIM-Tablet voraus, allerdings bietet es mit lediglich 7 Zoll den kleinsten Bildschirm. Mit 10,1 Zoll ist hier das Xoom klar voran. Auch seine Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten ist höher als die der Konkurrenz. Bei der Kamera sackt das iPad 2 ab. Es dürfte nur auf Video-Telefonie ausgelegt sein. Apple listet die Auflösung lediglich für Videos auf, Megapixelangaben fehlen komplett.

Motorola Xoom: So fühlt sich das erste Honeycomb-Tablet an

Schließen

Blackberry Playbook: Tablet mit Überraschungen

(db)

Kommentar zu Artikel:

Tablet-Vergleich: iPad 2 gegen alle anderen

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen