Fehler in Samsung-TVs führt zu endlosen Neustarts

Mit einem simplen Datenpaket können Angreifer einen Fernseher unbrauchbar machen. Der Fehler wurde durch Zufall entdeckt. Die Gefahr ist allerdings recht begrenzt.

Fehler SamsungTVs fuehrt endlosen
Schließen
Fehler SamsungTVs fuehrt endlosen
(c) Samsung

So smart sind die derzeit angepriesenen Smart-TVs offenbar doch nicht. Der italienische Sicherheitsexperte Luigi Auriemma hat ein Fehler entdeckt, der dafür sorgt, dass einige von Samsungs aktuellen Fernsehern und Blu-ray-Playern sich in eine endlose Neustartschleife begeben. Wie die auf Sicherheitslücken spezialisierte Website Threatpost berichtet, entdeckte Auriemma den Fehler nur zufällig, als er seinem Bruder einen Streich spielen wollte.

Neustart alle fünf Sekunden

Um den Defekt herbeizuführen muss ein manipuliertes Datenpaket über WLAN an das Samsung-Gerät geschickt werden. Auf dem Gerät erscheint dann die Frage, ob eine neue Fernbedienung akzeptiert werden soll. Dabei manipulierte Auriemma den Namen der fiktiven Fernbedienung, was die Endlosschleife auslöste. Alle fünf Sekunden startet sich der Fernseher dann neu, selbst wenn man ihn vom Strom nimmt und wieder ansteckt.

Mehrere Modelle betroffen

Der Fehler wurde auf den TV-Modellen Samsung D6000 und D6050 bestätigt. Da es sich aber um aktuelle Geräte handelt, nimmt Auriemma an, dass die Kernkomponenten der Netzwerksoftware auch in anderen Modellen des Herstellers integriert sind. Eine Fehlerbehebung gibt es bisher nicht. Allerdings ist die Gefahr für Nutzer relativ gering. Ein Angreifer müsste sich im selben Netzwerk wie der Fernseher befinden. Ein Eindringen von außen ist ausgeschlossen.

(db)

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.