Neujahr: Software-Probleme bei Facebook und Apple

02.01.2013 | 14:31 |   (DiePresse.com)

Der Jahreswechsel bescherte Facebook und Apple Ärger. Die einen kämpften mit einem Privatsphäre-Problem, die anderen mit zu langer Nachtruhe.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Der Jahreswechsel dürfte den Entwicklern bei Facebook und Apple wenig Freude bereitet haben. Beide Unternehmen wurden im neuen Jahr von Softwarefehlern begrüßt. Facebook machte die Privatsphäre seiner Nutzer zu schaffen. Der Fehler steckte ausgerechnet ist der neu geschaffenen Funktion automatischer Neujahrsgrüße, die sogleich wieder abgeschaltet werden musste. Da das URL-Schema zu einfach gestrickt war, ließen sich durch eine Änderung einer ID die Neujahrsbotschaften anderer Nutzer öffnen. Entdeckt wurde die Panne von dem Blogger Jack Jenkins.

Mehr zum Thema:

Apple fördert den Schlaf

Apple hatte mit einem Problem zu kämpfen, das einige Langschläfer vielleicht sogar begrüßt hätten. Der sogenannte "Do not disturb"-Modus des iPhones deaktivierte sich am 1. Jänner nicht wie gewohnt, sondern blieb aktiv. Dadurch schwieg das Smartphone so lange, bis der Nutzer den Fehler bemerkte und den Ruhe-Modus manuell abstellte. Die Funktion sorgt dafür, dass zu einem definierten Zeitraum - etwa in der Nacht - Anrufe und Nachrichten lautlos eingehen. Bei wievielen Nutzern der Fehler aufgetreten ist, ist derzeit unklar. Bereits vergangenes Jahr kämpfte Apple bei der Jahresumstellung mit einem Wecker-Problem. 

 

(Red. )

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden