Mountain Lion: Apples neues Mac OS X 10.8 im Bild

Völlig überraschend habe Apple ein neues Mac-Betriebssystem vorgestellt, heißt es in den zahlreichen Medienberichten. Überraschend deshalb, weil es üblicherweise vor Apple-Präsentationen bereits zahlreiche Gerüchte gibt. Und tatsächlich wurde Mac OS X 10.8 "Mountain Lion" erst für nächstes Jahr erwartet.(c) Presse Digital (Screenshot)

Dass jetzt bereits die Vorschauversion für Entwickler verfügbar ist und das System im Sommer bereits veröffentlicht wird, könnte am Konkurrenzkampf zu Microsoft liegen - Für Jahresende ist der Start von Windows 8 geplant.

Im Bild: Der Berglöwe ist Namenspate des neuen Systems und auch im Logo zu sehen. Apple benennt seine Mac-Systeme traditionell nach Raubkatzen.(c) Presse Digital (Screenshot)

Apple führt mit Mac OS X 10.8 zahlreiche Funktionen aus iOS 5 für iPhone und iPad in das Mac-System ein. Dieses Verschmelzen hat bereits mit dem Vorgängersystem "Lion" seinen Anfang genommen. Damals wurde etwa der Mac App Store eingeführt. Microsoft wagt mit Windows 8 einen noch radikaleren Schritt: Das System ist überhaupt gleich für Computer, Tablets und andere mobile Geräte gedacht.(c) Presse Digital (Screenshot)

Mit AirPlay kann der Bildschirminhalt drahtlos auf andere airplayfähige Geräte übertragen werden. Dazu zählt etwa die kleine Apple-TV-Box, die an den Fernseher angeschlossen wird. Von iPhone und iPad ist die Funktion vor allem zur Übertragung von Musik an Lautsprecher bekannt. Drittanbieter haben hier bereits einige AirPlay-Geräte im Angebot.(c) Presse Digital (Screenshot)

Die Mitteilungs-Zentrale hält ebenfalls Einzug am Mac-Desktop. Was sich am iphone und am iPad wie ein Rollo herunterziehen lässt, erscheint in Mac OS X 10.8 als Randspalte. Wie gewohnt werden hier aktuelle Termine, neue E-Mails, Nachrichten, das Wetter, Facebook-Benachrichtigungen und andere Neuigkeiten angezeigt.(c) Presse Digital (Screenshot)

Auch die Erinnerungen sind bereits aus iOS 5 bekannt. Dabei handelt es sich um Listen, die sich mit Orten und Terminen verknüpfen lassen. Die Mac-Version wird im Hintergrund automatisch mit iPhone und iPad synchronisiert.(c) Presse Digital (Screenshot)

iChat macht in 10.8 einem neuen Messenger-Programm Platz, das schlicht Messages getauft wurde und defacto dasselbe ist wie iMessages auf iPad und iPhone. Damit können zwischen allen Nutzern mit Apple-ID kostenlos Nachrichten versendet werden - die Botschaften erscheinen dann auf iPhone, iPad und Mac.(c) Presse Digital (Screenshot)

Das Textverarbeitungsprogramm Pages erhält eine Anbindung an den Online-Speicher iCloud - dort abgelegte Dokumente sind dann über die Pages-App auch auf den mobilen Geräten von Apple verfügbar.(c) Presse Digital (Screenshot)

Neu ist auch das Notizen-Programm, das sich ebenfalls auf iPhone und iPad wiederfindet.(c) Presse Digital (Screenshot)

Mit iOS 5 hat sich Apple für Twitter als bevorzugtes Social Network zum Teilen von Inhalten entschieden. Mit Mountain Lion hält das auch Einzug auf Mac-Rechnern. Bei Bildern, ...(c) Presse Digital (Screenshot)

... Webseiten, ...(c) Presse Digital (Screenshot)

... und sogar in der Foto-Verschönerungs-App Photo Booth.(c) Presse Digital (Screenshot)

Die Integration des Game Centers in Mac OS X macht plattform-übergreifendes Spielen möglich. Das gilt natürlich nicht für reine iOS-Spiele.(c) Presse Digital (Screenshot)

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.