Suchmaschinen: Microsoft Bing rutscht auf Platz 5 ab

Die russische Suchmaschine Yandex hat Bing bei den weltweiten Suchabfragen überholt. Google hält nach wie vor mehr als die Hälfte des Marktes.

Suchmaschinen Microsoft Bing rutscht
Schließen
Suchmaschinen Microsoft Bing rutscht
(c) REUTERS ( Carlos Barria Reuters)

Microsofts Suchmaschine Bing wurde im weltweiten Ranking auf Platz 5 verwiesen. Überholt wurde Bing von dem russischen Konkurrenten Yandex, der seinen Heimatmarkt mit mehr als 60 Prozent beherrscht. Weltweit hat nach wie vor Google mit 114,7 Suchabfragen und 65,2 Prozent Anteil die Nase vorne, Berichtet SearchEngineLand auf Basis von ComScore-Zahlen. Platz 2 nimmt mit 8,2 Prozent Baidu aus China ein und mit 4,9 Prozent schafft es Yahoo auf den dritten Platz. Yandex hat mit 2,8 Prozent Anteil Bing (2,5 Prozent) nur knapp überholt.

Dass Yandex so gut abschneidet, liegt unter anderem daran, dass sich die Suchmaschine den großen russischsprachigen Markt nicht teilen muss. Im Dezember verzeichnete Microsofts Bing zwar mehr als die doppelte Zahl an Nutzern, Yandex-Besucher setzten aber mangels alternativer Angebote wesentlich mehr Suchabfragen auf der Seite ab. Microsoft nahm Bing 2009 in Betrieb und ging seither zahlreiche Suchpartnerschaften ein - unter anderem mit Yahoo, Baidu und Facebook.

 

(Red. )

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.