Windows 8 im Test: Was das neue System kann - und was nicht


(c) Presse Digital (Daniel Breuss)
Bild 1 von 28

Jedes Gerät, das mit Windows 7 läuft, soll auch mit Windows 8 funktionieren. DiePresse.com nahm sich Microsofts Aussage zu Herzen und installierte die Vorschauversion von Windows 8 auf einem Tablet, das mit Windows 7 ausgeliefert wird. Es handelt sich um ein Fujitsu Q550 mit Intel Atom Z670 an Bord.

Text und Bilder: Daniel Breuss

Mehr Bildergalerien:

MIRCROSOFT´S BILL GATES LAUNCHES THE TABLET PC. / Bild: (c) REUTERS (� Reuters Photographer / Reuter)Adieu Windows XP
18 Schräge Fakten zum Abschied
Videos
Steve Ballmers schräge Auftritte
Bild: (c) Reuters (Nick Adams)Xbox One
Das kann die neue Konsole
The Surface Remix Project for the Surface 2 tablets is seen during the launch of the Microsoft Surface 2 tablets in New York / Bild: (c) Reuters (� Shannon Stapleton / Reuters)Surface 2 und 2 Pro
Microsofts neue Tablets im Bild
Bild: (c) Presse Digital (Sara Gross)Lumia 925 im Test
Schlankheitskur und Foto-Lehrgang
Bild: (c) Presse Digital (Daniel Breuss)Surface Pro
Die Bilder zum Testbericht
Bild: (c) Presse Digital (Daniel Breuss)Windows 8 im Test
Schmerzhafter Spagat für Microsoft-Fans
DiePresse.com für Windows 8
Die Funktionen der neuen App im Überblick
Surface
Microsofts iPad-Rivalen im Bild
Office 2013 und 365
So sieht die Zukunft der Bürosoftware aus
Windows 8
Microsofts nächstes Betriebssystem im Bild
Bild: (c) Presse Digital (Daniel Breuss)Windows Phone 7
Microsofts Handy-Hoffnung im Test
Windows Phone 7
Ein exklusiver Blick auf Microsofts iPhone-Killer
Bild: (c) Reuters (Jeff Vinnick)Windows 95
Der Urvater der modernen Windows-Systeme
Bild: (c) Reuters (Jeff Vinnick)Windows 95
Der Urvater der modernen Windows-Systeme
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
11 Kommentare
Gast: EuBaer
18.10.2012 11:27
0

kein Konkurrent für Windows 7

Nachdem was ich so sehe und lese, taugt Windows 8 vielleicht für Tablets. Aber für einen PC mit Monitor scheint es mir reiner nonsense.

Gast: Fan0001
14.06.2012 23:15
0

Don´t Woory, Be Happy...

Wollte eigentlich etwas zu Windows 8 schreiben... schreiben wollte ich und nicht ein "Gefrickel" von 1500 Zeichen, die einem hier im Forum auferlegt werden.

Sorry, liebe Forenaufsicht, aber was sind 1500 Zeichen, welchen Aussagewert haben diese?

NaJa, meines Erachtens ist Windows 8 (Release Preview) ein absolut schnelles Betriebssystem, der Internetexplorer 10 ist die absolute Wucht auf ganz alten Rechnern. Firefox und Co. werden vom Platz gefegt!

Gast: Swi
01.03.2012 08:31
0

Desktopoberfläche

mit einem reg-Eintrag kann man dafür sorgen, dass Win 8 immer mit dem "alten" Desktop startet:
Hkey_Current_user/software/microsoft/windows/currentversion/explorer
RPEnable von 1 auf 2 umstellen
PC neu starten, dann erschein beim hochfahren immer die Desktopoberfläche

Gast: Johan C.
11.02.2012 00:04
1

Die sog. "Life-Tiles" hab ich schon auf Meego

getestet - eine Katastrophe - ein Betriebssystem ohne Desktop. Das ist wie ein Schreibtisch, der immer vollgeräumt ist, oder ein Desktop mit riesengroßen Symbolen.

Nein Danke - ich werd mir vielleicht mal ne RC-Version von USB gebootet angucken - aber das wird wohl meine Befürchtungen und meine Überzeugung bestätigen.

Antworten Gast: xom
20.02.2012 14:28
0

Re: Die sog. "Life-Tiles" hab ich schon auf Meego

ich habe windows 8 vor einigen monaten ausprobiert, die metro-idee (ob sie jetzt neu ist oder nicht - keine ahnung) ist so schlecht nicht. es ist zwar eine umgewöhnung notwendig, aber grundsätzlich kann ich mir das sogar als desktop-ersatz vorstellen (...und ich bin eigentlich der klassische desktop-user). und ob der desktop aufgeräumter aussieht, halte ich eher für ein psychologisches thema...

Gast: mls
10.02.2012 14:53
0

von windows....

zu wintot

Wenig erkennbar neues

beim Betriebssystem (Schnittstelle Software mit Hardware), dafür viel neuer Schnickschnack (vom Prinzip her bereits Anwendungen) mit bunten Bildchen und Fingertippen.

Und was machen bzw. haben jene davon, welche einen PC zur Arbeit benötigen, wie z.B. Buchhaltung, CAD, ...?

Das "Neue" (ab XP, VISTA war eher eine Totgeburt) scheint sich eher mehr in Richtung "Spaßgesellschaft" zu entwickeln, als sinnvolles für den Arbeitseinsatz zu bieten?

Von kleinen Ausnahmen mal abgesehen, die hätte man aber auch den Vorgängern problemlos verpassen können.

Metrooberfläche hat am SchreibtischPC nichts verloren

Für einen SchreibtischPC muss die Metrooberfläche dauerhaft deaktivierbar sein.

Da bin ich doch mal gespannt ob MS die 450 Millionen

Win7 PC User nicht umüsten will. Was bringt WIN 8 dieser Klientel, außer einem flotteren Neustart? Evtl. liefert uns Bill ja mit einem SP2 das Look and Feel, allerdings ohne "Kacheln" mfg

Antworten Gast: Gastux
25.09.2011 22:21
0

Windows bringt nichts, sondern wird gebracht

obs du wüllst oder ned, und es wird dir ned zu bled ...

Gast: geniesser
21.09.2011 07:16
3

dilettant corp

misslungene bilder wie in #13 sind net druckreif.

der bildschirminhalt soll gezeigt werden und ist kaum lesbar.

spannend ist nur der hauptnachteil solcher tappsler geräte.

man sieht sogar bei dieser schlecht aufgenommenen abbildung, die spuren die die finger am rand hinterlassen haben.

das ist der volle sehgenuss

zum tippen gibts tasten....zum schauen bildschirme

nebenbei kann mein 299€ notebook mit 15" und xp mehr als all diese pads die das 3 fache kosten

fazit

auch hier wieder eine möglichkeit teppensteuer abzuliefern

AnmeldenAnmelden