Big Brother Awards: Preisträger und Nominierte 2012

Bild 1 von 16


Seit 1999 werden in Österreich die Big Brother Awards verliehen. Den Preis erhalten Personen, deren Engagement besonders dazu beiträgt, die Überwachung der Bevölkerung zu stärken und den Datenschutz zu untergraben. Nominiert waren heuer je drei Kandidaten in diesen fünf Kategorien:

  • Weltweiter Datenhunger
  • Kommunikation und Marketing
  • Politik
  • Business und Finanzen
  • Behörden und Verwaltung
Die fünf nicht ganz so begehrten Trophäen wurden am Donnerstagabend bei einer Gala im Rabenhof Theater verliehen.

Bild : (c) Presse Digital (Günter Felbermayer)

» Mehr Bildergalerien
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
34 Kommentare
 
12

Also ehrlich, liebe Presse!

Meint Ihr wirklich, dass sich recht viele Leute das Durchklicken von 15 Bilder antun, nur, um irgendwann die Preisträger angezeigt zu bekommen?

Es geht ja viel einfacher: http://www.bigbrotherawards.at/2012/nominees.php

Gast: k elga
28.10.2012 13:13
0

Wieso fehlt bei den Bildern der ärgste Anschlag auf den Datenschutz in Österreich, wieso also fehlt ELGA? Wer hat bei euch interveniert?


Gast: gott
27.10.2012 20:18
1

ein verlogenes system?

der erste preis geht in diesem polizei und überwachungsstaat sicher an das innenministerium. gratuliere

Gast: Gasti
26.10.2012 08:13
2

Der Frauenanteil ist aber sehr hoch

Mag das daran liegen, dass Frauen die Auswirkungen ihres Handelns nur schlecht abschaetzen koennen?

Ich finds besonders dumm, ...

... vom Geschlecht einer Person auf ihre Eigenschaften zu schließen.

Antworten Gast: Lugitsch J
26.10.2012 15:51
0

Re: Der Frauenanteil ist aber sehr hoch

Muss schön sein, wenn man nicht zählen kann. Oder sind weniger als 1/4 ihrer bekannten Frauen? Dann wäre es, aus ihrer Perspektive, hoch.

Gast: tigerenter
26.10.2012 00:33
0

anwärter gibts noch genug

SWIFT
SMART
MOSAIC
SAMURAI
ARENA
ADABTS
IMSK
PROACTIVE
SURVEILLE
DETECTER
HEMOLIA
IDETECT 4ALL
...
und nicht zu vergessen jede menge ITS schweinereien, siehe auch:
http://www.orf.at/stories/2147554/2147555/

Gast: Hermann vom Gipfel
24.10.2012 18:31
1

Nominierung: A1 Telekom Austria

Datenspionage zur Absicherung von Korruption und Kauf von Gesetzen?

www.theotacheles.at

"Big Brother", bitte lesen sie bei theotacheles, wir sind vielmals selbst schuld!

Antworten Gast: facepalm
26.10.2012 15:42
0

Re: www.theotacheles.at

selten soviele unreflektierte absolutismen gelesen, beeindruckend, der blog sollte ausgezeichnet werden

Gast: ZwicksMe
24.10.2012 11:14
2

Zeit, dass alles gespeichert wird,

auch jeder WC-Besuch, Nasenbohren usw.

Re: Zeit, dass alles gespeichert wird,

Ruhig Blut, Junge, das kommt eh alles schnell genug. Mit dem SmartMeter wird man schon einen großen Schrit weiter machen... ;-)

Big Brother Awards 2012 Auswahl ist wirklich transparent und nicht beinflusst

Denn alle meine Lieblinge sind auch dabei.
Tolle Auswahl, besser und ehrlicher geht es nicht!

Alle gennante Personen sind so böse

nur die Frau Vassilikakou (oder so ähnlich) ist brav, denn sie meint es ja nur gut.

Es ist immer wieder bemerkenswert, wie grüne Politiker von den Medien heilig geschrieben werden und alle anderen, die ähnliche Mist verzapfen werden verteufelt.

Re: Alle gennante Personen sind so böse

Ist das einfach nur eine Themenverfehlung oder schon pathologisch?

Gast: Adalbert M. Rohde
23.10.2012 21:25
1

Datenschutzhysteriker

trifft auf diese Spinner eher zu.

Alles, über was die sich aufregen, ist im Grunde genommen einfach nur banal. Wer in einem öffentlichen Forum einen Texteintrag hinterlässt, gibt tausendmal brisantere Daten von sich. Und lebt auch gut damit.

Re: Datenschutzhysteriker

Ich glaube Sie haben den Gehalt so mancher Maßnahmen nicht wirklich verstanden.

Das Bundeskanzleramt.

Alle Informationen laufen dort zusammen. Ohne parlamentarische Kontrolle.


Antworten Gast: FaymanW'sMutter
24.10.2012 12:23
1

Re: Das Bundeskanzleramt.

Der Bundeskanzler.

EuGH Urteil:

-der österreichischer Bundeskanzler verfügt, über ein UNBEDINGTES Recht, sich über ALLE Gegenstände der Geschäftsführung der DatenSCHUTZkommission zu unterrichten

Und was ist an den veröffentlichten Steckbriefen schlecht?

Haben die Awardler ein persönliches Interesse an Fahndungsmißerfolgen?

Antworten Gast: dfgdsg
24.10.2012 10:44
3

Re: Und was ist an den veröffentlichten Steckbriefen schlecht?

nach den personen wird nur gesucht. vlt wollen sie nicht gefunden werden, was auch ihr gutes recht ist.

Ich frage

mich nur, warum IMS Health erst jetzt nominiert wurde, die führen doch schon seit Jahrzehnten was, mit den ganzen Patientendaten des Landes, auf...

Seit 1999 werden in Österreich die Big Brother Awards verliehen. Den Preis erhalten Personen, deren Engagement besonders dazu beiträgt, die Überwachung der Bevölkerung zu stärken und den Datenschutz zu untergraben

Das träume ich nur,... DAS habe ich nicht wirklich gelesen.

Re: Seit 1999 werden in Österreich die Big Brother Awards verliehen. Den Preis erhalten Personen, deren Engagement besonders dazu beiträgt, die Überwachung der Bevölkerung zu stärken und den Datenschutz zu untergraben

Doch. :-)

Die Preise werden allerdings auch selten persönlich abgeholt.

was solls

wir sind doch eh schon gläserne menschen

Re: was solls

So ein Blödsinn!

 
12
AnmeldenAnmelden