Hurrikan Sandy: Google und Facebook sagen Events ab

Google lud am Montag zu einer Android-Präsentation, Facebook wollte seinen neuen Geschenke-Dienst vorstellen.

Hurrikan Sandy Google Facebook
Schließen
Hurrikan Sandy Google Facebook
(c) REUTERS (KIM HONG-JI)

Hurrikan Sandy macht auch der Tech-Branche zu schaffen. Google und Facebook mussten für diese Woche angesetzte Produktpräsentationen in New York absagen. Besonders bitter ist die Absage für Google. Der Internetkonzern wollte am heutigen Montag Neuigkeiten rund um sein mobiles Betriebssystem Android vorstellen. Kolportiert wurden unter anderem ein neues Smartphone von LG, das Nexus 4, und ein neues Tablet von Samsung, das Nexus 10. 

Mit der Präsentation wollte Google offenbar Microsoft Paroli bieten. Am Montag wird auch Windows Phone 8 präsentiert - allerdings in San Francisco, wo die Veranstaltung wie geplant stattfinden wird. Ob Google die Veranstaltung verschiebt, oder die neuen Produkte dennoch launcht, ist derzeit unklar. In der Absage, die an US-Journalisten erging, hieß es lediglich, dass man über das weitere Vorgehen informieren werde. 

Facebooks Geschenke-Shop 

Facebook wollte am 1. November seinen neuen Geschenke-Dienst vorstellen. "Facebook Gifts" ist eine Art Online-Shop, über den Nutzer ihren Facebook-Freunden virtuell beschenken können. Die realen Geschenke, etwa T-Shirts, Kuscheltiere oder Essbares, werden dann per Post versandt. Ob und wann die Präsenattion nun stattfinden wird, ist ebenfalls noch offen. 

 

(Red. )

Kommentar zu Artikel:

Hurrikan Sandy: Google und Facebook sagen Events ab

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen