Youtube-Hit: 21 Jahre in sechs Minuten

13.11.2012 | 13:21 |   (DiePresse.com)

Ian McLeod hat seit der Geburt seines Sohnes jeden Tag ein Foto von dem Buben gemacht. Zum 21. Geburtstag wurde ein Zeitraffer-Video daraus.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Cory McLeod hat zu seinem 21. Geburtstag ein ungewöhnliches Geschenk von seinem Vater erhalten: Ein Video dokumentiert sein Aussehen an jedem einzelnen Tag seines bisherigen Lebens. Der sechsminütige Clip wurde auf Youtube zum Hit - eineinhalb Monate nachdem es hochgeladen wurde, verzeichnet es bereits fast fünf Millionen Aufrufe. Seit der Geburt seines Sohnes hatte sich Ian McLeod vorgenommen, jeden Tag ein Foto von seinem Sprößling zu machen. Ganz nahtlos ist es nicht gelungen, aber immerhin 7500 Bilder sind zusammengekommen. Die meisten Bilder mussten erst eingescannt werden - hinter dem kurzen Video steckt also ein Mammutprojekt. 

Fehlende Fotos hat McLeod durch Bleistiftzeichnungen ergänzt. Betrachtet man das Video, fällt das kaum auf, denn die Bildfolge beschleunigt sich bald nach dem Start auf ein Flackern. Das Gesicht des Buben ist immer im Zentrum zu sehen, die Aufnahmen zeigen ihn an unterschiedlichen Orten in unterschiedlichen Situationen. Konnte der Vater das tägliche Foto nicht selbst machen, musste der Sohn zur Kamera greifen, erzählte der junge Brite der Yorkshire Post. Auf die Nachfrage eines Fans, ob man das Video nicht auch in der Mitte ein wenig entschleunigen könnte, damit man mehr von ihm sieht, erklärte Cory McLeod auf Twitter, dass ein entsprechender Versuch den Clip gleich um zehn Minuten verlängert habe. 

Nicht die erste Doku dieser Art

Das Leben eines Menschen täglich zu dokumentieren mag gleichzeitig auch ein beängstigender Gedanke sein, aber Ian McLeod ist nicht der erste Vater, der ein solches Zeitraffer-Video vom Leben seines Kindes erstellt. Filmemacher Frans Hofmeester sorgte erst im Frühjahr mit einem Clip vom gesamten Leben seiner Tochter bis zu ihrem 12. Geburtstag für Aufsehen - zuvor hatte er ein ähnliches Video von seinem neunjährigen Sohn erstellt. Hofmeester fotografierte seine Kinder dafür nicht täglich - er filmte sie Tag für Tag. 

 

(sg)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

1 Kommentare

krass..

super Idee, leider geht's aber ein bisschen zu schnell vorbei, man erkennt kaum was.. da hätt ich lieber 10 min länger geschaut

Smartphone aus Österreich

AnmeldenAnmelden