China zwingt 500 Millionen Internet-Nutzer zu Klarnamen

28.12.2012 | 14:27 |   (DiePresse.com)

Bevor sie ins Internet können, müssen sich die Nutzer bei ihrem Provider mit einem Ausweis registrieren. Das soll "dem besseren Schutz privater Informationen und der Sicherung öffentlicher Interessen" dienen.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Die chinesische Führung fordert von seinen 500 Millionen Internet-Nutzern, sich mit ihren echten Namen anzumelden. Ein neues Gesetz sieht vor, dass sie sich bei den Internet-Diensteanbietern ausweisen müssen, wie die Nachrichtenagentur Xinhua am Freitag meldete. Die neue Regelung diene "dem besseren Schutz privater Informationen und der Sicherung öffentlicher Interessen", hieß es.

Die chinesische Regierung fährt einen harten Zensur-Kurs im Internet. Die Nutzer werden mit einer aufwendigen "großen chinesischen Firewall" vor unerwünschten Informationen abgeschottet. Dazu werden unter anderem Filter eingesetzt, die auf bestimmte Worte reagieren. Tausende Zensoren sind im Einsatz, westliche Online-Dienste wie Facebook und Twitter sind blockiert. Zugleich werfen vor allem die USA chinesischen Geheimdiensten immer wieder vor, Unternehmen und Behörden über das Netz auszuspionieren.

Das neue Gesetz sei eine Reaktion auf Fälle, in denen Internet-Nutzer im Netz beleidigt oder verleumdet sowie digitale Informationen illegal genutzt worden seien, erklärte ein Rechtsverantwortlicher des Nationalen Volkskongresses, Li Fei. Menschen, die etwa korrupte Beamte anzeigen wollten, würden trotz der neuen Regelung geschützt.

(APA/dpa)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

8 Kommentare

...

is das bei uns anders?

Re: ...

Ja, ist es! Ich habe jahrelang in China gelebt und kann dir sagen - da liegen Welten dazwischen! Internet in China ist eine einzige Qual....

Das ist in der westlichen Welt aber auch nicht anders...


"dem besseren Schutz!

blah-blah-usw.

Dient doch vor allem der besseren Auffindbarkeit und (Nach)Verfolgung unliebsamer Landsleute. Wie in jedem Regime.

"...unter anderem Filter eingesetzt, die auf bestimmte Worte reagieren. Tausende Zensoren..." - Haben wir in Österreich seit dem Jahr 2000 - der Schüssel-
Ära sei Dank.

Re:

schüssel haben wir noch viel mehr zu verdanken die verkommenheit der politik geht auf seine rechnung

Re:

Irgendeinen Komplex? Oder nur ein Schnäpschen zuviel?

Re: Re:

eine schüssel voll schnaps!

» Mehr Tech-Jobs auf Karriere.DiePresse.com

AnmeldenAnmelden