Facebook-Fehler machte US-Webseiten zu schaffen

Online-Portale von Medien wie NBC oder CNN waren aufgrund einer falschen Weiterleitung vorübergehend nicht erreichbar.

FacebookFehler machte USWebseiten schaffen
Schließen
FacebookFehler machte USWebseiten schaffen
(c) REUTERS (ROBERT GALBRAITH)

Ein Fehler beim Sozialen Netzwerk Facebook hat in der Nacht auf Freitag zahlreiche amerikanische Webseiten kurzzeitig unerreichbar gemacht. Große Medienseiten waren betroffen, darunter die der Zeitung "Washington Post", der Fernsehsender NBC und CNN und der Internetplattform Gawker, die Millionen Leser anziehen. Berichten der betroffenen Seiten zufolge wurden Nutzer, die die Seiten ansteuerten, auf eine Facebook-Fehlerseite weitergeleitet. "Bitte versuchen Sie es später noch einmal", stand dort.

Facebook bestätigte den Fehler. Er habe mit Funktionen des Netzwerkes zusammengehangen, die viele Webseitenbetreiber auf ihren eigenen Seiten verwenden. Damit können Lesern "Gefällt mir"-Klicks direkt auf den jeweiligen Seiten vergeben oder sehen, welche Inhalte ihre Facebook-Kontakte diskutiert haben. Der Fehler sei schnell behoben worden, teilte Facebook mit.

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Facebook-Fehler machte US-Webseiten zu schaffen

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen