Aus für Hotmail: Microsoft stellt auf Outlook.com um

19.02.2013 | 09:01 |   (DiePresse.com)

Das neue E-Mail-Angebot von Microsoft heißt Outlook.com und ersetzt demnächst Hotmail. Bestehende Nutzer werden automatisch umgestellt.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Microsoft hebt seinen neuen E-Mail-Dienst Outlook.com aus dem Beta-Stadium. Die Umstellung bedeutet für den bisherigen Dienst Hotmail.com das Aus. Demnächst würden alle Hotmail-Nutzer auf Outlook.com umgestellt werden, heißt es in einem Blogeintrag. An der E-Mail-Adresse ändere das nichts, verspricht Microsoft. Die @hotmail.com-Adressen dürfe man so lange behalten, wie man möchte. Auch Ordner, Kontakte und Nachrichten bleiben ohne Einschränkung erhalten.

Neu ist dafür die Nutzeroberfläche, die im Design von Windows 8 gehalten ist. Microsoft hatte Outlook.com vergangenen Sommer als erste Vorschauversion gestartet. Mittlerweile nutzen laut Microsoft bereits 60 Millionen Nutzer das neue Angebot. Hotmail hatte zuletzt laut ComScore rund 325 Millionen Nutzer und ist damit der größte Webmail-Dienst der Welt.

Facebook-Chat und Web-Office

Outlook.com lässt sich mit Twitter, Facebook oder LinkedIn verknüpfen. Am rechten Seitenrand kann der Facebook-Chat eingeblendet werden. Per E-Mail zugesandte Dokumente lassen sich direkt anschauen und bearbeiten - Microsoft hat Outlook.com Online-Versionen seiner Büroprogramme Word, Excel und PowerPoint spendiert. Daten können direkt in Microsofts Online-Speicher Skydrive abgelegt werden. Das E-Mail-Angebot bleibt kostenlos, allerdings werden neben dem Posteingang Werbeanzeigen eingeblendet, die sich am Betreff des jeweiligen E-Mails orientieren.

(Red. )

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

7 Kommentare

Der größte Sch...s

oder ich bin einfach zu schlicht in meiner Auffassungsgabe.

ich erwarte mir von outlook.com, dass Kontakte, und Kalender ohne weiteres auf all meine Systeme gepusht werden, was sich jedoch als Irrtum herausstellt.
Kontakte gehen problemlos, jedoch der Kalender, so wie ich es sehe, ist eine Einbahnstrasse und ich habe, aber vielleicht liegt es wirklich an mir, nicht geschafft, meinen Outlook-Kalender in outlook.com zu intergrieren...

solange das nicht funktioniert, ist es für die Katz´.

Re: Der größte Sch...s

Lieber Minusstrichler:

haben Sie einen Weg, damit der Outlook-Kalender synchron mit mobilem Gerät und Outlook.com läuft...nach beiden seiten hin...??
Über diesen Tipp wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Re: Re: Der größte Sch...s

Welches mobiles gerät wird denn verwendet?
Mit outlook geht das... Welche Version wird denn da verwendet? Ich hab mit der 2010er Version kein Problem. Allerdings benötigt man hierfür den Microsoft Office Outlook Conector... Alle Informationen hierüber und alle benötigten Downloads findet sich aber auch auf der Microsoft Homepage...

Re: Re: Re: Der größte Sch...s

Ich verwende Outlook 2010 mit exchangekonto.

Den Outlook Conectorhabe ich auch runtergeladen.
Mails gehen anstandslos, auch die Kontakte werden gut ausgetauscht.
Mein problem ist der Kalender, da sich "nur" ein weiterer Kalender im Outlook zeigt, jedoch nicht in den bestehenden eingliedert (google kann das [leider]).
Eine Freigabe meines Hauptkalender scheitert immer daran, dass outlook.com, den Zugriff verweigert, und wenn ich einen Eintarg, auf IOS und/oder Android verfasse, kommt dieser dann eben nicht in den Hauptkalender an...

Irgendwie, und ich gebe schon zu, dass es sein kann das ich es noch nicht richtig verstanden habe, ist das ein wenig unbefriedigend, da solche Dinge beio Google, zwar auch mit Helferleins funktionieren, aber es geht.

Vielleicht muss ich auch nur warten, und gespannt ob dieses Thema mit einem Windwos Mobile8 vielleicht besser geht.

Danke aber für die Antwort. Ich über mich in Geduld, werde einschlägige Foren durchforsten...und vielleicht gibt es irgendwo DIE Lösung.

Re: Re: Re: Re: Der größte Sch...s

iOS kenne ich nicht, aber ich würde in den Kalendereinstellungen in Android mal versuchen, den Standard-Kalender auf den des "Hotmail"-Kontos (Exchange) anstatt des Geräte-eigenen umzustellen, bevor ich die Schuld mal wieder Microsoft zuschiebe!

Re: Re: Re: Re: Re: Der größte Sch...s

ok, danke, wäre ein Ansatz.

Nur Schuld schiebe ich keinem Betriebssystem zu, da ich auch mit allen arbeite.

schade

schade (Nostalgie)

AnmeldenAnmelden