Streaming spart Lebenszeit

Einer Studie der Universität Hartford zufolge profitieren vor allem Kinder zwischen zwei und 18 Jahren von den Streaming-Diensten und dem Wegfall von Werbung.

Schließen
imago/wolterfoto

Die Forscher der Universität Hartford haben analysiert, wie viel Werbung sich US-Kinder durch Netflix, Amazon und Co. sparen. Dabei kamen sie auf eine Ersparnis von 150 Stunden im Jahr.

Sechs ganze Tage im Jahr sitzen Kinder normalerweise nur mit Werbung beschäftigt vor dem Fernseher, wenn sie ihre Programme auf herkömmlichen TV-Sendern schauen. Zusammengerechnet handelt es sich hierbei jährlich um 40.000 Werbespots, die vorrangig zuckerhaltige Getränke, Kekse und weitere schädliche Produkte zum Inhalt haben. Auf diese Rechnung kommt die American Psychological Association (APA), die ihres Zeichens der größte Psychologenverband der Welt ist.

Der Studie der Forscher der US-Universität Hartford zufolge haben TV-Sender ihre Werbeeinblendungen immens erhöht. 2015 wurden pro Stunde im Schnitt 15 Minuten und 38 Sekunden Werbespots ausgestrahlt. Vier Jahre vorher waren es mehr als zwei Minuten weniger.

Die Erhöhung wird damit begründet, dass vermehrt Streaming-Anbieter am Markt sind und das zu schlechteren Quoten und daher auch rückläufigen Werbeinvestitionen geführt hat.

Nicht mehr ganz werbefrei

Bei Amazon Prime wird mittlerweile eine Werbeanzeige zu Beginn eines Films oder einer Serie angezeigt. Eigenwerbung, die sich eigentlich immer überspringen lässt. Netflix zeigt überhaupt keine Werbung. Ein Konzept, das gepaart mit neuen Serien und Eigenproduktionen auch beim Kunden Gefallen findet. Innerhalb der letzten drei Monate konnte Netflix fünf Millionen Neukunden dazugewinnen. Damit zählt der Streaming-Anbieter mehr als 100 Millionen Kunden.

Schließen
(c) Die Presse/Gregor Käfer

>>> Chip.de

(bagre)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Streaming spart Lebenszeit

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.