Die Welt in 3D: Microsofts 196-Megapixel-Cam entgeht kein Detail

Bild 1 von 17


Die Welt dreidimensional nachzubauen war Bill Gates ambitionierte Vision, als 2005 der Internet-Dienst „Virtual Earth“ startete. Jahre später ist dieses Ziel beinahe erreicht. Virtual Earth heißt nun „Bing Maps“ und zeigt zahlreiche Städte weltweit als 3D-Modell, das aus Fotos gebildet ist.

Bild : (c) DiePresse.com (Sara Gross)

» Mehr Bildergalerien
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
17 Kommentare
Gast: snugs
12.11.2011 07:53
0

Na ja

Da ist Google aber viel aktueller. Teilweise sind die Bilder älter als 5 Jahre. Microsoft muss sich noch sehr anstrengen um aktuell zu werden.

Gast: Checkboy
07.01.2010 12:34
0

Ich gebe die Auskunft

ich find es gut heute will ich es downloaden ich berichte später davon so um 18:00

Gast: gast
26.12.2009 09:49
0

richtig verstanden?

es werden mehrere Fotos aus verschiedenen Blickwinkeln auf den gleichen Punkt gemacht und irgendwie wird dann daraus ein 3D-Modell errechnet? Also ein Volumen, ein Körper errechnet aus mehreren, aber jeweils nur 2D Informationen? das ist schon beeindruckend.

Auch wenn es wahrscheinlich "nur" eine Weiterentwicklung von Dingen wie Panarama-Software oder MS-PhotoSynth oder die in Google-StreetView verfügbaren, verschachtelten User-Fotos ist...

Gast: Gast
06.12.2009 10:25
1

Ist ja alles super!

Es hat ja heute keiner mehr Skrupel, dem anderen in das Schlafzimmer hineinzuschauen. Diese Technick verletzt die Privatshäre des einzelnen in gröbster Form! Aber heut ist sowieso alles egal, denn der Mensch will vor allem seine Dummheit outen, und die ist unendlich. Adieu Individuum.Alle vergangene Philosophie ab in den Müll!!!!

Antworten Gast: django
27.06.2012 15:52
0

Re: Ist ja alles super!

Sie miassn ab sofort den Blick senken, wenns an meinem Kabäuschen vorbeigehen.

Sonst kumm i ausse !

Antworten Gast: gast
26.12.2009 09:44
1

Re: Ist ja alles super!

Wer nicht will, dass man ihm ins besagte Schlafzimmer schaue, möge sich erst mal Vorhänge beschaffen.

Es scheint aus der Mode gekommen zu sein, soetwas (Vorhänge nämlich) zu haben.

Tja, Pech halt, wenn dann zb ich im Vorbeigehen gut reinsehen kann und es auch tue. ätsch!

Habs ja geschrieben! Alte Bilder!

Ist aber zensiert worden!

Die Medienzensur ist halt ob iheres eigenenen Unvermoegens pesenter als die Realitaet!
Q.

Gast: Ing. Humer
05.12.2009 14:18
0

Sehr sehr gut gemacht Herr Gates.

Gut gemacht Herr Gates. Warum kommt so visionäre Vorhaben immer von Amerikanern.

Produzieren unsere Ausbildungsstätten nur verbeamtenbaren hosenscheißenden Sondermüll.

Antworten Gast: irgendwer
17.01.2010 00:14
0

Re: Sehr sehr gut gemacht Herr Gates.

http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_W._Leberl

Antworten Gast: visionärer Steirer
05.12.2009 19:32
0

Re: Sehr sehr gut gemacht Herr Gates.

Dieser visonären hosenscheißenden Sondermüll wurde von österreichischen Ausbildungsstätten produziert. Gates hat dies erkannt und alles gekauft. Jetzt wird es alls amerikanisches Now how vermarktet, wie heißt es so schön, der Prophet im eigenen Land ???

Gast: Ich
05.12.2009 11:48
0

Sehr interessanter Artikel.


20 Jahre alt sind die Landkarten

vom Land neben ein paar großen Städten und Google Earth erlaubt viel näheren Zoom. Ich probiers ca monatlich, noch immer keinen Vergleich wert. Wenn nicht einmal zehn Jahre alte Autobahnen aufscheinen ist es ziemlich wenig nutzbringend

Gast: Gast
04.12.2009 17:45
0

auflösung

und wer soll die aktuellen Bilder von ihrem Haus zahlen? Sie etwa?

Re: auflösung

ohje pisa

es geht nicht um mein haus.....es geht darum, dass die bilder uralt sind....da brauch ich keine sat ansicht von vor 10 jahren oder so....

wenn ich das anschaue, weil ich wissen will wie es jetzt aussieht...oder?

lesen sie die presse online wegen den nachrichten von heute oder von vor ein paar jahren?

hm?

bing maps unbrauchbar

als ich unsere adresse angegeben habe, ist da nur der baugrund zu sehen,,,,,,das haus das seit 2005 da steht ist noch nicht drauf

also sind dei sat fotos uralt und daher unbrauchbar.
was aber nicht heißt, das google besser ist, denn die auflösung ist in ö schon grundsätzlich dürftig, aber außerhalb der ballungszentren unbrauchbar....
zb das einzige was man im bezirk baden eindeutig sind, sind die pferderennbahnen in baden bzw. magna racino...alles andere..... schwamm drüber.

hingegen kann man in usa die steine in der wüste sehen....

da sieht man, wie die amis sich sehen....
die wüste ist interessanter als die welt außerhalb der 50 usa

es müßte wirklich eine europäische konkurrenz gemacht werden......

Re: bing maps unbrauchbar

mach ...

Re: Re: bing maps unbrauchbar

wenn sies zahlen, gerne

AnmeldenAnmelden