Falschmeldung: Google kauft Apple für neun Milliarden Dollar

Die "Dow Jones Newswire" Headline, die Newsletter-Abonnenten am Dienstag erhalten haben, war ein Fehler. Dieser hatte aber kurzzeitig Auswirkungen auf Apples Aktienkurs.

Es wäre ein lukrativer Deal für Google gewesen.
Schließen
Es wäre ein lukrativer Deal für Google gewesen.
Es wäre ein lukrativer Deal für Google gewesen. – APA/AFP/DAMIEN MEYER

"In einer überraschenden Wendung, für alle die noch am Leben sind, hat Google angekündigt, Apple für neun Milliarden Dollar zu übernehmen. Googles Chief Executive Larry Page führte 2010 geheime Gespräche mit dem 2011 verstorbenen Steve Jobs, um den Deal zu besiegeln. Die Übernahme wurde bei der Verlesung des Testaments von Steve Jobs in Cupertino, Kalifornien, bekanntgegeben", hieß es in der Mitteilung. Für viele Abonnenten war schnell klar, dass es sich hier um eine Falschmeldung handeln muss. Dennoch hatte die Nachricht Auswirkungen auf den Aktienkurs - wenn auch nur kurzfristig.

Wie Dow-Jones-Newswire mitteilte, handelte es sich um einen technischen Fehler. Eigentlich wurde die Nachricht für interne, technische Tests geschrieben. 

Lediglich zwei Minuten war die Meldung auf der Webseite zu sehen, bestätigte der CEO von Dows Jones, William Lewis, der gleichzeitig auch Herausgeber des Wall Street Journals ist. Die Apple-Aktie stieg kurzzeitig um zwei Dollar auf 158 Dollar pro Anteil an. Nachdem der Fehler veröffentlicht und die Meldung gelöscht wurde, normalisierte sich auch der Aktienkurs wieder.

Schließen
(c) Nasdaq

>>> New York Times

(bagre)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Falschmeldung: Google kauft Apple für neun Milliarden Dollar

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.