Webby Awards 2010: Die besten Seiten im Netz

Die alljährlichen Webby Awards wurden verliehen. Nachdem 2009 Österreich bei den Gewinnern der "Netz-Oscars" vertreten war, dominieren heuer US-Angebote. DiePresse.com hat die witzigsten und interessantesten Gewinner der 70 Kategorien besucht und stellt sie vor.(c) Webby Awards

Best Homepage

Mit seiner exhibitionistischen Eigenwerbung Male Copywriter konnte Lawson Clarke die Jury überzeugen. Er gewann auch den Webby für "Self Promotion".Screenshot

Best Navigation / Best Use of Video

Gleich zwei Preise räumte die interaktive Videoplattform HBO Imagine ab. Anstatt Film-Schnipsel nur zweidimensional darzustellen, werden sie in sich drehenden Würfeln und in einem Netz quer über die Fläche der Seite verteilt. Das brachte gleich zwei Webbys für das Angebot.Screenshot

Best Use of Animation

Skurril, quietschbunt und humorvoll präsentiert sich der Auftritt von The Pop Shoppe. Im inneren einer Limonadeflasche tummeln sich lauter verrückte Gestalten, die sich per Mausklick zu diversen Aktionen verleiten lassen.Screenshot

Best Use of Photography / Best Visual Design - Function

The Economist wurde schon 2009 mit einem Webby gekürt. Mit seinem Thinking Space präsentiert das Magazin eine dreidimensionale, erkundbare Darstellung der "Denkräume" seiner Mitarbeiter.Screenshot

Best Visual Design - Aesthetic

Michael "Air" Jordan ist eine Basketball-Legende und immer noch ein großes Zugpferd für Nike. Mit History of Flight, seiner Chronologie der "Air"-Schuhe seit 1989 glänzt die Website durch ihre Optik.Screenshot

Kategorie: Art

Für seine Präsentation von The Unilever Series 2009: Miroslaw Balka, How It Is erhält die britische Tate Gallery einen Webby. Mit der Maus oder den Pfeiltasten navigiert man durch die düstere Seite und erkundet Videoschnipsel des Künstlers.Screenshot

Kategorie: Blog - Business / Blog - Cultural

Gleich in zwei Kategorien konnte sich Mashable behaupten. Der selbst ernannte "Social Media Guide" exisitiert seit 2005 und berichtet ausschließlich über Nachrichten rund um das Thema Web 2.0.Screenshot

Kategorie: Blog - Political

Truthdig hat sich auf die Fahnen geheftet, die "echten" Nachrichten zu zeigen und tiefer zu gehen als die durchschnittliche Agenturmeldung. Für die Jury Grund genug, der Website einen Webby zu verleihen.Screenshot

Kategorie: Celebrity/Fan

Zu seinem überbordenden Schauspielstil passend ist die offizielle Fanseite von Jim Carrey gestaltet. Zahlreiche Animationen und Elemente aus seinen Filmen sind auf der Startseite zu finden.Screenshot

Kategorie: Community

Dank seiner umfassenden Möglichkeiten, Bilder mit Freunden zu teilen und zu diskutieren wurde Flickr zur besten Community-Website gewählt.Screenshot

Kategorie: Education

Anlässlich des 40. Jahrestags der Mondlandung durch die Apollo-11-Mission der NASA wurde die lehrreiche Website We Choose The Moon gestartet. Besucher können interaktiv die einzelnen Schritte bis zur Mondlandung miterleben.Screenshot

Kategorie: Games

Nur mit dem Mausrad und einer Maustaste wird Record Tripping bedient. Man bewegt immer einen runden Gegenstand, sei es eine Schallplatte, ein Fass oder eine Windmühle, um andere Objekte zu manipulieren.Screenshot

Kategorie: Government

Wieviel Anteil hat die Raumfahrt am täglichen Leben? Die NASA will das mit ihrem Angebot NASA Home & City Version 2.0 den Besuchern näher erklären.Screenshot

Kategorie: Green

Wer sich über den Klimawandel und zunehmende Umweltbelastungen sorgen macht, kann auf Love Letters to the Future eine Nachricht für die Nachwelt hinterlassen. Als Möglichkeiten bietet das Portal Videos, Bilder oder Textnachrichten mit 140 Zeichen.Screenshot

Kategorie: Humor

Zwiebel bringen Köche gelegentlich zum Weinen, The Onion tut das auch, aber sorgt höchstens für Tränen des Lachens. "Nachrichten", die von Political Correctness noch nie etwas gehört haben, komplett erfundene Geschichten und diverse Seitenhiebe auf das Tagesgeschehen der Welt gehören zum Standardprogramm.Screenshot

Kategorie Netart

Für seinen beeindruckenden visuellen Stil wurde die interaktive Geschichte NAWLZ belohnt.Screenshot

Kategorie: News

Die New York Times konnte den Webby für die beste Nachrichtenseite einheimsen.Screenshot

Kategorie: Science

Mit Mind Lab wollen japanische Forscher den Besuchern die Geheimnisse und Funktionsweise des menschlichen Gehirns näherbringen.Screenshot

Kategorie: Social Networking / Best Practices

Ein Wort: Twitter. Obwohl, eigentlich 140 Zeichen, denn soviel hat jeder der unzähligen Nutzer Platz, um seine Meinung, eine Nachricht oder einfach nur eine Befindlichkeit in die Welt zu schicken. Das Portal wurde 2009 schon als bester Newcomer gekürt.Screenshot

Kategorie: Television

Stephen Colbert ist bekannt dafür, unzählige Anhänger im Internet mobilisieren zu können. Für Colbert Nation, auf der die aktuellen ausgaben seiner TV-Show "The Colbert Report" abrufbar sind, erhielt der Komiker einen Webby.Screenshot

Kategorie: Travel

Den simplen Wunsche I wanna go there hat sich dieses Portal gleich als Namen genommen. Benutzer können Reiseinformationen austauschen und sich Informationen über die unterschiedlichsten Destinationen holen.Screenshot

Kategorie: Weird

Eine der merkwürdigsten Seiten im Netz war für die Jury Selleck Waterfall Sandwich. Der Name ist Programm, die Seite ist eine Ansammlung kurioser Bilder, die Tom Selleck, ein Sandwich und einen Wasserfall miteinander vereinen.Screenshot
Kommentar zu Artikel:

Webby Awards 2010: Die besten Seiten im Internet

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.