Facebook Gadgets: 'Dislike'-Stempel und andere Spielereien


Hinweis: Sie können auch mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur Pfeiltasten durch die Bildergalerie navigieren.
Bild 1 von 9



FarmVille ist wohl eins der polarisierendsten Dinge auf Facebook. Milliarden spielen die Bauernhof-Simulation und mindestens ebensoviele regen sich über die Flut an FarmVille-Meldungen auf ihrer Startseite auf. Für zweitere Gruppe gibt es ein T-Shirt, das den Unmut auf den Punkt bringt: "No-one cares about your stupid farm" (keinen interessiert deine blöde Farm).

Mehr Bildergalerien

Bild: (c) ScreenshotMillionen-Geschäft
Die 20 größten YouTube-Stars
MICROSOFT CEO GATES PROMOTES INTERNET EXPLORER / Bild: (c) � Reuters Photographer / Reuter25 Jahre WWW
Schräge Zitate, grobe Fehlprognosen
Bild: (c) Clemens FabryZehn Regeln
Die digitale Welt des Hans Magnus Enzensberger
Bild: (c) REUTERS (� Tim Wimborne / Reuters)Milliarden-Deals
Die größten Internet-Übernahmen
To match feature FINANCIAL/UNEMPLOYMENT-NETWORKING / Bild: (c) REUTERS (� Bob Strong / Reuters)Bewerber-Recherche
Jeder Zweite wird gegoogelt
Wie Mark Zuckerberg die Welt veränderte / 10 Jahre Facebook
Vom Studentenprojekt zum weltweiten Netzwerk
Bild: (c) ReutersGoogle
Die 10 am häufigsten fotografierten Städte
Bild: BreussSicherheit
Die beliebtesten Passwörter
Google X
Das geheime Forschungslabor des IT-Konzerns
Google-Trends 2013
Wonach die Österreicher suchten
Skype
Zehn Jahre Telefonieren im Internet
Bild: (c) q/uintessenzBig Brother Awards
Preisträger und Nominierte 2012
Bild: (c) Reuters(Fabrizio Bensch)Online-Speicher
Google Drive, Dropbox und die Alternativen
Bild: (c) Dapd (Ronald Zak)R.I.P. Privatsphäre
Proteste gegen die Vorratsdatenspeicherung
Bild: (c) AP (Sebastian Willnow)Facebook-Privatsphäre
Zehn Tipps für ein sicheres Gefühl
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
1 Kommentare
Gast: pr
27.09.2010 13:05
3 0

Facebook versteht es blendend,

die Werbetrommel zu ruehren. Es vergeht kaum ein Tag, wo nicht ein Facebookbezogener Artikel in den Zeitungen zu finden ist.

Ein Bravo an Facebook, das versteht, wie man gratis Werbung in Zeitungen schalten kann und wie man die hochgepushten PR-Zahlen von 500 Mio Usern lancieren kann. Es muss den Leuten ja einfach eingehaemmert werden, dass Facebook wichtig ist und man sich unbedingt anmelden muss (und somit seine Daten an Dritte preisgibt)...

Aehnlich machen es auch andere Firmen, wie z.B. Ryanair, die alle paar Wochen mit sowieso undurchfuehrbaren Kostensenkungsvorschlaegen aufhorchen lassen.

Gerade Qualitaetszeitungen wie die Presse sollten ein bisschen kritischer sein und sich nicht fuer Gratiswerbungen hergeben.

AnmeldenAnmelden