Megaupload-Alternativen: Fünf Dienste für den Dateien-Tausch

Das FBI hat den Dateientausch-Dienst Megaupload abgedreht. Schuld sind Urheberrechtsverletzungen. Aber der Dienst war auch legal genutzt äußerst praktisch. Schließlich lassen sich große Dateien oft nicht so ohneweiteres per E-Mail verschicken. Im Folgenden die fünf besten Alternativen.

Minus

Bei Minus werden beliebige Dateien einfach per Drag-and-Drop in das Browser-Fenster gezogen, um sie hochzuladen. Ein kurzer Link kann an Freunde oder Kollegen verschickt werden, die diese Dateien herunterladen können. 50 Gigabyte Speicherplatz sind kostenlos - eine Datei darf maximal zwei Gigabyste schwer sein. Smartphone-Apps und Browser-Erweiterungen runden das Angebot ab.

YouSendIt

YouSendIt hat sich zwar mittlerweile eher zu einem Business-Dienst entwickelt, bietet aber noch immer kostenlose Accounts an. Ohne Gebühr gibt es zwei Gigabyte Speicherplatz und es können Dateien in der Größe von maximal 50 Megabyte hochgeladen werden. Der Link zu der Datei kann dann direkt an ein E-Mail angehängt und versendet werden. Außerdem können ganze Ordner geteilt werden und Business-Kunden können sogar Dokumente digital unterzeichnen.

MediaFire

Auch MediaFire setzt auf Drag-and-Drop, wobei der Speicherplatz bei kostenlosen Accounts unbegrenzt ist. In diesem Fall darf eine hochgeladene Datei allerdings nicht größer sein als 200 Megabyte. Der große Vorteil an dem Dienst liegt aber darin, dass Dateien auch ohne Anmeldung hoch- und wieder heruntergeladen werden können. Die Dateien bleiben nicht länger als 30 Tage gespeichert.

RapidShare

RapidShare hat kein Größenlimit für hochgeladene Dateien. Wie üblich erhält man nach dem Upload einen Link, den man versenden kann. Als zahlendes Mitglied haben die hochgeladenen Dateien kein Ablaufdatum mehr.

Dropbox

Die Dropbox ist mittlerweile ein Klassiker. Der Dienst legt einen Ordner am Desktop an - alle Dateien, die dort gespeichert werden, werden automatisch hochgeladen und stehen dann auch am Smartphone, Tablet oder am Desktop von Freunden zur Verfügung. Kostenlos sind zwei Gigabyte Speicherplatz.
Kommentar zu Artikel:

Megaupload-Alternativen: Fünf Dienste für den Dateien-Tausch

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.