Googles Server: Einblick in die Datenzentren des Webkonzerns


(c) Google
Bild 1 von 17

Google ist längst nicht mehr der kleine Suchmaschinenbetreiber, der 1996 gestartet ist. Inzwischen kontrolliert der Konzern viele wichtige Internet-Angebote und ist für die Werbewirtschaft nicht mehr wegzudenken. Nun hat Google einen selten Einblick in seine Datenzentren gewährt. Damit die Server mit einander kommunizieren können, werden flotte Netzwerkkomponenten benötigt. Glasfaserkabel in den gelben Kabeltrassen können Daten bis zu 200.000-mal schneller verschicken als die normale Internetverbindungen, behauptet Google. Das Foto stammt aus dem Datenzentrum Council Bluffs im US-Bundesstaat Iowa.

Bild: (c) Google

Mehr Bildergalerien:

Bild: (c) Screenshot (Street View)Weltenbummler
Außergewöhnliche Orte in Googles Street View
Google X
Das geheime Forschungslabor des IT-Konzerns
Google-Trends 2013
Wonach die Österreicher suchten
Bild: (c) REUTERS (STEPHEN LAM)Nexus 7 und Nexus Q
Googles neue Hardware im Detail
Google TV
Sonys neue Internet-Fernseher im Detail
Bild: (c) ReutersGoogle
Die zehn teuersten Übernahmen
Bild: (c) EPA (LAURENT GILLIERON)Eric Schmidt in Fahrt
Die markigsten Sprüche des Ex-Google-Chefs
15 Jahre Google
Vom Studentenprojekt zur Internetmacht
Chrome OS
So stellt sich Google ein Tablet vor
Web-Imperium
Alle Google-Anwendungen im Überblick
Reaktionen
''China zieht sich von der Welt zurück''
Google-Schönling
Das zarte HTC Magic im Praxistest
Browser-Check
Was Googles 'Chrome' besser macht
Android Market
Die besten Programme für das Google-Handy
Google-Handy
Das T-Mobile G1 ist geschaffen für das Internet
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
AnmeldenAnmelden