Google lässt Österreichs Skigebiete virtuell erkunden

29.11.2012 | 09:19 |   (DiePresse.com)

Google hat mit seinen Kamera-Schneemobilen Ischgl und Sölden für "Street View" abgelichtet und ermöglicht nun virtuelle Pistenabfahrten.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Google hat seine virtuelle Parallelwelt Street View um Skigebiete in Österreich, der Schweiz, Norwegen, Schweden, Italien, Spanien, Kanada und den USA erweitert. Dafür ist der Konzern mit Schneemobilen mit spezieller 360-Grad-Kamera die Berge abgefahren. Die Skigebiete können nun von Nutzern virtuell erkundet werden. Dazu muss lediglich das gelbe Männchen bei der linksseitigen Zoom-Leiste auf die Karte gezogen werden. 

In Österreich hat Google Ischgl und Sölden fotografiert. In der Schweiz können sogar sieben Skigebiete im Browser erkundet werden und zwar Les Diablerets, Gstaad, Sedrun, Arosa, St. Moritz und Corvatsch Furtschellas.


 

(Red. )

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

1 Kommentare
0 0

Schön!

Ist doch schön, wenn Google mal weniger Persönlichkeitsrechte bricht und Natur oder Naturähnliches dokumentiert. Für die Zeit nach dem Schnee...

Smartphone aus Österreich

» Mehr Tech-Jobs auf Karriere.DiePresse.com

AnmeldenAnmelden