Neues Doodle: Google lässt die Eismaschine los

16.01.2013 | 10:19 |   (DiePresse.com)

Zum 112. Geburtstag von Frank Zamboni, dem Erfinder der Eisbearbeitungsmaschine, ändert Google seine Startseite.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Es gibt wieder etwas Neues auf Googles Startseite. Anlässlich des 112. Geburtstags von Frank Zamboni, Erfinder der Maschine, mit der man Eis eines Eislaufplatzes wieder glatt machen kann, wurde der Firmenschriftzug (das "Doodle") mit einem kleinen Spiel ersetzt. In diesem können Besucher der Google-Seite eine stilisierte Eisbearbeitungsmaschine mit den Pfeiltasten der Tastatur steuern. Das Gefährt benötigt allerdings Treibstoff. Zum Glück lassen diverse Eisläufer diesen gelegentlich fallen.

Google passt seine Startseite immer wieder anlässlich diverser Jubiläen an. Interaktive Varianten sind aber eher selten. Berühmt wurde der Google-Schriftzug mit integriertem Pacman-Spiel, der zum 30. Geburtstag der Videospiel-Ikone veröffentlicht wurde.

Zamboni hatte die inzwischen weltweit genutzte Maschine im Jahr 1949 erfunden. Bis zu dem Zeitpunkt war die Eis-Wiederherstellung ein Prozess, den drei Menschen in 90 Minuten erledigten. Mit der Maschine benötigte ein Mitarbeiter nur noch zehn Minuten.

(Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

» Mehr Tech-Jobs auf Karriere.DiePresse.com

AnmeldenAnmelden