Chrome OS: Google-Betriebssystem im Windows-Look

Google hat seinem Internet-Betriebssystem eine neue Oberfläche verpasst, die an klassische Computer-Systeme erinnert.

Chrome GoogleBetriebssystem wird Windows
Schließen
Chrome GoogleBetriebssystem wird Windows
Chromebook von Acer – (c) Acer

Google ändert die Benutzeroberfläche seines Betriebssystems Chrome OS und nähert sich damit dem Design von Windows an. Bisher glich das internetbasierte Betriebssystem für Laptops dem gleichnamigen Browser. Das Update auf Chrome OS 19 umfasst eine Abkehr von dieser Gestaltung. Stattdessen erinnern nun eine Taskleiste am unteren Bildschirmrand und eine Art Desktop mit Hintergrundbild und Icons an Microsofts Windows 7. Die einzelnen Anwendungen werden mit der neuen "Aura"-Oberfläche in separaten Fenstern geöffnet, statt wie bisher in Tabs.

Windows für Tablets, Google für Laptops

Die Umgestaltung erfolgt während Microsoft mit Windows 8 versucht, genau diese Gestaltung über Bord zu werfen. Windows 8 soll mit der in rechteckige Kacheln eingeteilten Oberfläche besser für eine Nutzung auf Tablets geeignet sein. Google hingegen hat mit Android bereits ein etabliertes Tablet-System und will mit Chrome OS in die Laptop-Welt vordringen. Bisher laufen jedoch beinahe alle Anwendungen von Chrome OS über das Internet in Form sogenannter Web-Apps. Um diese zu Nutzen ist in der Regel eine aufrechte Internetverbindung notwendig. Bisher gibt es zudem lediglich zwei Notebooks - von Samsung und Acer - die mit Chrome OS laufen. 

 

(Red. )

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Chrome OS: Google-Betriebssystem im Windows-Look

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen