Twitter: Tausende Passwörter veröffentlicht

09.05.2012 | 13:17 |   (DiePresse.com)

Auf zwei verschiedenen Webseiten sind Daten von Twitter-Nutzern aufgetaucht. Wieviele Nutzer genau betroffen sind, ist unklar.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Im Internet sind tausende Passwörter von Nutzern des populären Kurznachrichtendienstes Twitter aufgetaucht. Die Zugangsdaten zu etwa 55.000 Konten seien auf der Webseite Pastebin.com zugänglich, teilte das Unternehmen aus San Francisco mit. Darunter befänden sich jedoch 20.000 Einträge, bei denen es sich offenbar um Wiederholungen handele. Damit ist die genaue Anzahl der Betroffenen noch unklar.

Twitter prüfe, wie es dazu kommen konnte und habe die Nutzer möglicherweise betroffener Konten aufgefordert, neue Passwörter festzulegen. Dem Unternehmen zufolge enthält die Liste auf Pastebin auch Konten, die zur Versendung unerwünschter Werbemails verwendet werden, sowie E-Mail-Adressen und Passwörter , die nicht wirklich zusammengehören. Über eine Hilfe-Seite erklärte Twitter verunsicherten Nutzern, wie sie erkennen können, ob sie betroffen sind und was sie zum Schutz ihrer Daten tun können.

(Ag. / Red. )

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

2 Kommentare

Recherchierts amal gscheit

http://bits.blogs.nytimes.com/2012/05/08/the-twitter-attack-that-wasnt/

waren wohl deaktivierte Spam accounts die aus "Rache" veröffentlicht wurden und der Rest war net brauchbarer.

Hat die APA leicht noch am 7ten veröffentlicht und die Presse kam erst am 9ten dazu es zu posten ohne andere Medien gegenzuprüfen!?

Gast: freund?
09.05.2012 08:38
3

soziale netzwerke sind nett.



ich meide sie, wie die pest.

AnmeldenAnmelden