US-Patentstreit auf iPhone 5 und Galaxy S3 ausgeweitet

Apple und Samsung zerren sich wegen Smartphone-Patenten gegenseitig vor Gericht. Jetzt geraten auch die neuen Flaggschiff-Geräte ins Schussfeld.

USPatentstreit iPhone Galaxy ausgeweitet
Schließen
USPatentstreit iPhone Galaxy ausgeweitet
iPhone 4S und Galaxy S3 – (c) REUTERS (� Lee Jae Won / Reuters)

In den Patentstreit zwischen Apple und Samsung werden nun auch die jüngsten Handymodelle iPhone 5 und Galaxy S3 einbezogen. Richter Paul Grewal im kalifornischen San José ließ am Donnerstag Klagen der beiden Technologiekonzerne zu. Zugelassen wurden auch Klagen gegen Jelly Bean, eine Version des Google-Betriebssystems Android, das unter anderem von Samsung verwendet wird.

Die beiden Weltmarktführer bei Smartphones tragen ihren Patentstreit weltweit in zehn Ländern aus. Die Gerichte sind dabei zu unterschiedlichen Urteilen gelangt. Vor dem Bundesgericht in San José hatte Samsung im August eine schwere Niederlage hinnehmen müssen. Die Geschworenen verurteilten Samsung zu einer Strafe von mehr als einer Milliarde Dollar (780 Mio. Euro), weil der Konzern Apple-Patente für Smartphones und Tablets verletzt habe.

(APA/AFP)

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.