Nexus 4 ist meistgesuchtes Smartphone auf Geizhals

03.01.2013 | 11:58 |   (DiePresse.com)

Das Google-Flaggschiff wurde bisher 370.000-mal weltweit verkauft. Der Hersteller kommt mit der Produktion nicht nach. Auch das Nokia Lumia 920 erregt das Interesse der Nutzer.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Der Online-Preisvergleichsanbieter Geizhals hat eine aktuelle Statistik zu den "Top 10" der beliebtesten Smartphones veröffentlicht. Demnach führt europaweit das Nexus 4, das neue Android-Flaggschiff von Google, seit acht Wochen die Liste der meistgesuchten Smartphones auf Geizhals an. Dennoch ist es ein rares Gut. Kein Händler hat es derzeit vorrätig. Gleiches gilt für das Nokia Lumia 920, das ebenfalls in den Top 10 der Geizhals-Liste rangiert. Einen Zweikampf liefern sich das Samsung Galaxy S3 und das iPhone 5, die immer wieder Platz tauschen. Auch das deutsche Portal Areamobile hat die "Smartphones des Jahres 2012" gesucht. Durch kann sich das Lumia 920 an die Spitze befördern, gefolgt vom Galaxy S3 und dem Nexus 4.

Unterschiede Österreich und Europa

In Österreich führt das Galaxy S3 die Top 10 der Suchtrends an. Danach folgt das iPhone 5 und dann erst das Nexus 4. Das Lumia 920 ist auf Platz neun hinter diversen Samsung-Modellen und dem iPhone 4S. Platz zehn geht an das HTC One X+, das aktuelle Android-Vorzeigeprodukt des taiwanesischen Herstellers. Interessant ist die Diskrepanz zwischen Geizhals.at und Geizhals.eu. Europaweit sind die Apple-Produkte auf Platz neun und zehn, dafür gleich zwei Nokia-Geräte in der Liste: Das Topmodell Lumia 920 auf Platz fünf, das Lumia 620 auf Platz acht. Das Nexus 4 ist gleich doppelt vertreten. Neben der 16-Gigabyte-Version ist auch die kleinere Variante mit 8 GB in den Top fünf. In Österreich und auch Deutschland scheinen sich die Nutzer nur für das Modell mit 16 GB zu interessieren.

 


Geizhals.at Geizhals.eu
1 Galaxy S3 Nexus 4 16GB
2 iPhone 5 Galaxy S2
3 Nexus 4 16GB Galaxy S3
4 Galaxy S2 Nexus 4 8GB
5 Galaxy Note 2 Lumia 920
6 Galaxy S3 Mini Galaxy S Duos
7 iPhone 4S Galaxy Note 2
8 Galaxy Ace 2 Lumia 620
9 Lumia 920 iPhone 5
10 HTC One X+ iPhone 4S

Lieferengpass bei Nokia

Die Liste lässt natürlich noch keinen Rückschluss darauf zu, wie gut sich die Geräte verkaufen. Bemerkenswert ist aber, dass sowohl Nexus 4 als auch Lumia 920 so hohes Interesse hervorrufen, obwohl sie kaum bis gar nicht verfügbar sind. In Deutschland ist das neue Nokia-Flaggschiff Mitte November gestartet. Trotzdem ist das Gerät nirgends lieferbar. Aus Nokia-Kreisen hört man, dass ein Lieferengpass daran schuld sein soll. Allerdings ist auch hier die Frage berechtigt, warum die Finnen nicht rechtzeitig für mehr Kapazitäten gesorgt haben. In Österreich kommt das Lumia 920 am 10. Jänner auf den Markt - sofern es bis dahin Geräte gibt.

(c) Geizhals

vergrößern

Lumia 920 und 820: Nokias neue Windows Phones im Bild

Alle 12 Bilder der Galerie »

LG kommt mit Nexus-Produktion nicht nach

Das Nexus 4 wiederum wird von LG für Google produziert und bis auf wenige Ausnahmen exklusiv über den Play Store von Google vertrieben. Dieser ist in Österreich nicht dafür freigeschaltet, aber auch in Deutschland ist das neue Android-Flaggschiff immer ausverkauft. Findige Fans des einschlägigen Forums xda-developers haben sich die Mühe gemacht, Seriennummern auszulesen und anhand dieser Verkaufszahlen zu extrapolieren. Demnach wurden bisher 370.000 Nexus 4 vertrieben (70.000 im Oktober, 90.000 im November und 210.000 im Dezember). Die Forenmitglieder wollen auch entdeckt haben, dass viele Geräte erst nach der Bestellung gefertigt wurden. Auch hier scheint LG nicht ausreichend auf die Nachfrage vorbereitet gewesen zu sein. Unklar ist, ob und wie der Produzent seine Kapazitäten anpassen wird.

Nexus 4: Die Bilder zum Testbericht

Alle 12 Bilder der Galerie »

(db)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

» Mehr Tech-Jobs auf Karriere.DiePresse.com

AnmeldenAnmelden