Nokia startet bisher günstigstes Windows Phone

11.02.2013 | 11:49 |   (DiePresse.com)

Das Lumia 620 kommt ab Mitte Februar für einen Richtpreis von 279 Euro in den Handel. Die bunten Gehäusefarben kosten extra.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Nokia erweitert sein Portfolio an Windows Phones in Österreich. Nach dem Flaggschiff Lumia 920 und dem Mittelklasse-Smartphone Lumia 820 kommt nun das günstigere Lumia 620 auf den Markt. Es nutzt wie die anderen Geräte das aktuelle Windows Phone 8 als Betriebssystem, bietet aber im Vergleich zu den größeren Modellen einen nur 3,8 Zoll kleinen Touchscreen mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixel. Bei der Vorstelung hatte Nokia noch einen Preis von 190 Euro ohne Vertrag genannt. Nun werden aber 279 Euro als Richtpreis für das Gerät angegeben.

Das Lumia 620 bietet einen Dual-Core-Prozessor mit 1 GHz, der auf 512 Megabyte RAM zurückgreifen kann. Der interne Speicher ist mit 8 Gigabyte nicht gerade groß, kann aber über MicroSD-Karte um bis zu 64 Gigabyte erweitert werden. Die Kamera kann Fotos mit 5 Megapixel aufnehmen, Videos sind im HD-Format 720p möglich. Die auf Produktfotos angepriesenen bunten Gehäusefarben kosten 34,90 euro extra. Zum Basispreis erhält man nur das schwarze Modell.

Ab "Mitte Februar" soll das Lumia 620 ohne Vertrag im Handel erhältlich sein. Die Netzbetreiber A1 und Orange wollen das Modell Ende Februar in ihr Programm aufnehmen.

 

(Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

6 Kommentare

wer war doch gleich NOKIA

BOCHUM - CLUJ - AUS

6 10

Re: wer war doch gleich NOKIA

welcher andere Handyhersteller produziert noch in Europa?

Re: Re: wer war doch gleich NOKIA

ja danke, Schauens mal in die Wiki,
auf solche "europäischen" Hersteller kann ich verzichten:

Im Jahr 2009 übte Nokia Druck auf die finnische Regierung aus, um ein Gesetz beschließen zu lassen, das Unternehmen die Überwachung der elektronischen Kommunikation von Mitarbeitern ermöglicht.

Nokia drohte, dass es im Fall der Ablehnung des Gesetzes Finnland verlassen werde.

Das Gesetz, von den Medien „Lex Nokia“ genannt, wurde am 4. März 2009 beschlossen.

0 7

Re: Re: Re: wer war doch gleich NOKIA

Sie ziehen über Nokia her; ok, wenn Sie meinen. Aber eigentlich habe ich eine Frage gestellt

Re: Re: Re: Re: wer war doch gleich NOKIA

na dann nochmal Wiki: EMPORIA

Die Emporia Telecom Produktions- und Vertriebs GesmbH

Re: Re: Re: wer war doch gleich NOKIA

Na da ist Nokia aber sicher der einzige Konzern der sich seine eigenen Gesetze Maßschneidern lässt.

Smartphone aus Österreich

AnmeldenAnmelden