Swatch entwickelt kleinsten Bluetooth-Chip der Welt

Mehr als fünf Millionen Transistoren wurden auf einer Fläche von fünf Quadratmillimeter untergebracht. Für Smartwatches eine entscheidende Weiterentwicklung.

Schließen
(c) EPA (Eddy Risch)

Die Swatch Group setzt nicht nur in der Uhrensparte auf Innovation, sondern auch im kleinen Segment Elektronische Systeme. Gemeinsam mit Partnern hat ihre auf Mikrochips spezialisierte Tochter EM Microelectronic einen elektronischen Bluetooth Chip entwickelt.

Partner war das Neuenburger Forschungs- und Entwicklungszentrum CSEM, wie Swatch am Freitag mitteilte. Entwickelt wurde dabei der weltweit kleinste Bluetooth Chip überhaupt. Der Chip sei bereits für die neue Bluetooth Version 5.0 Standard qualifiziert und bestehe aus mehr als 5 Millionen Transistoren auf einer Fläche von 5 Quadratmillimetern.

Die Ultra-Miniaturisierung der elektronischen Komponenten sei entscheidend für die zunehmende Verdichtung der Funktionen in tragbaren elektronischen Geräten, sowie für das Internet der Dinge, schreibt Swatch. Der Chip komme zudem im Konkurrenzvergleich mit weniger Energie aus und verfüge über eine sehr schnelle Aufstartzeit.

(APA/SDA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Swatch entwickelt kleinsten Bluetooth-Chip der Welt

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.