Nintendo kündigt mobile Konsole 2DS XL für Juli an

Am 28. Juli soll der Verkauf der zweidimensionalen DS-Konsole starten.

Auch die amiibo-Figuren können auf der 2DS XL eingesetzt werden.
Schließen
Auch die amiibo-Figuren können auf der 2DS XL eingesetzt werden.
Auch die amiibo-Figuren können auf der 2DS XL eingesetzt werden. – (c) Nintendo

Die Mini NES wird eingestellt und soll durch eine Neuauflage der nur marginal jüngeren SNES-Konsole ersetzt werden. Währenddessen feiert Nintendo erste Erfolge mit der Hybrid-Konsole Switch. Mehr als 2,4 Millionen Einheiten wurden weltweit bislang verkauft. Dabei haben die Japaner nicht auf ihre Mobilkonsole vergessen und jetzt eine 2DS-XL angekündigt.

Nach anfänglichen Gerüchten, dass Nintendo nach der Twitch die mobile Konsolen-Sparte einstampfen wird, wurde nun ein mobiles Device vorgestellt, das im günstigeren Segment angesiedelt ist. Für 150 Dollar erhalten die Nutzer im Prinzip eine 3DS XL, aber ohne den 3D-Display. Nintendo zufolge sollen nur wenige Gamer Interesse an der 3D-Funktion haben. Das schlägt sich auch im Preis nieder. 70 Dollar weniger kostet das 2D-Gaming-Vergnügen.

Alle Nintendo DS und 3DS-Spiele werden mit der neuen Konsole kompatibel sein.

An der technischen Ausstattung wurde aber schon auch noch geschraubt und die bereits etwas veraltete Technik aufgefrischt. Zudem ist ein NFC-Lesegerät für die amiibo-Figuren und ein Digitalstick mit an Bord.

>>> Nintendo.

(bagre)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Nintendo kündigt mobile Konsole 2DS XL für Juli an

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.