USA: Android verkauft sich doppelt so stark wie iPhone

Das Google-System baut seine Vorherrschaft sukzessive aus. Alle Augen liegen jetzt auf Apple, dessen iPhone 5 in einer Woche erwartet wird.

A model demonstrates a Nexus One smartphone, the first mobile phone Google will sell directly to cons
Schließen
A model demonstrates a Nexus One smartphone, the first mobile phone Google will sell directly to cons
REUTERS (Robert Galbraith)

56 Prozent und 28 Prozent. Das sind die Marktanteile von Googles Android und Apples iOS der US-Smartphone-Käufer der vergangenen drei Monate. Das Marktforschungsunternehmen Nielsen hat diese Zahlen veröffentlicht, laut denen Android den Markt klar dominiert. Insgesamt, über alle aktuellen Smartphone-Nutzer mit Vertrag, beträgt Androids Anteil 43 Prozent. Das bedeutet, dass die Beliebtheit des Google-Betriebssystems in letzter Zeit stark gestiegen ist. Insgesamt würden bereits 15 Prozent aller US-Handykunden ein Smartphone besitzen.

Diese Zahlen verblassen etwas, wenn man sie in Zusammenhang mit anderen Informationen sieht. Android ist aufgeteilt auf hunderte Geräte, während iOS de facto nur auf dem iPhone läuft. Apples Stagnation könnte darauf zurückzuführen sein, dass viele auf die Veröffentlichung des iPhone 5 warten. Das Gerät soll am 4. Oktober vorgestellt werden, um rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft auf den Markt geworfen zu werden. Und die US-Zahlen sind nicht unbedingt mit dem Rest der Welt vergleichbar. In Österreich ist etwa der Anteil der Smartphones deutlich höher. Allein beim Mobilfunker Orange machen die Smartphone-Vertragskunden 52 Prozent aus.

(Red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

USA: Android verkauft sich doppelt so stark wie iPhone

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen