Galaxy S3: Der Luxusliner unter den Smartphones im Test

29.05.2012 | 12:04 |  Sara Gross (DiePresse.com)

Samsung macht es dem iPhone 5 nicht leicht: Technisch ist das Gerät top und selbst das Design ist diesmal gelungen.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Als Samsung zum Jahreswechsel in Kooperation mit Google das "Galaxy Nexus" als neues Flaggschiff vorstellte, war es noch schwer zu glauben, dass die Koreaner Apples iPhone in den Schatten stellen können. Die Schwachstellen waren schnell gefunden: Die Kamera enttäuscht im Vergleich zur Konkurrenz und das graue Plastik-Design ist auch wenig überzeugend. Monate später erscheint das eigentliche Ass im Ärmel, die dritte Fortsetzung der Erfolgsserie Galaxy S. Das Marketing läuft auf Hochtouren und schon die Geheimniskrämerei im Vorfeld macht klar, wie selbstbewusst es Samsung mit Apple aufnimmt. Und tatsächlich, das Galaxy S3 macht es dem iPhone 5, das noch heuer erscheinen soll, nicht leicht. Im Test war keine ernste Schwachstelle zu finden und auch anspruchsvolle Nutzer müssen zugeben: Das Display könnte kaum besser, die Bedienung kaum flüssiger sein. Kamera und Software-Extras lassen fast keine Wünsche offen und diesmal ist Samsung auch ein elegantes Design gelungen.

Galaxy S3: Samsungs neues Super-Smartphone im Bild

Alle 19 Bilder der Galerie »

Mehr zum Thema:

Design schick, Display top

Mit 4,8 Zoll zählt das Galaxy S3 eigentlich bereits zu den Display-Riesen. Dennoch wirkt das Gerät elegant und schlank. Es liegt gut in der Hand und ist mit seinen rund 130 Gramm auch nicht zu schwer. Das Gehäuse besteht aus Plastik und wurde bereits im Vorfeld als etwas billig kritisiert. Zumindest bei dem weißen Modell bestätigte sich uns dieser Eindruck keineswegs, aber das wird wohl Geschmackssache bleiben. Der Akkudeckel schimmert perlfarben und ist derart glatt, dass das Gerät auf unebener Fläche rasch ins Rutschen gerät. Dennoch hielt sich der Fingerabdruck-Befall in Grenzen und Tapser ließen sich problemlos wieder entfernen. Das gilt auch für das Display, das ohne Verzögerung auf die sanftesten Berührungen reagiert. Da passiert es öfter als bei anderen Touchscreen-Smartphones, dass Links ungewollt geöffnet werden, wenn eigentlich nur über die Seite "gescrollt" werden sollte. Der Bildschirm ist ein "Super-AMOLED"-Display und bietet 1280 x 720 Pixeln, was in der Praxis die Erwartungen erfüllt: Die Farben sind kräftig, das Bild scharf. Ein kleiner "Wow"-Effekt ist Samsung mit der Display-Sperre gelungen. Um das Display zu aktivieren, muss mit dem Finger über das Display gestrichen werden. Der Bildschirm reagiert dabei wie eine Wasseroberfläche - auch akustisch. 

Kamera: schnell

Auch die Kamera lässt kaum Wünsche offen. Sie bietet acht Megapixel, was für Smartphones völlig ausreichend ist. Die Kamera-App reagiert so schnell, dass spontane Schnappschüsse kein Problem sind. Auch die Verzögerung zwischen zwei Bildern ist kaum bemerkbar, was in einer Serienbildfunktion mit 20 Fotos in Folge gipfelt. Das ist zwar im Vergleich mit den jüngsten Flaggschiffen anderer Hersteller kein Alleinstellungsmerkmal. Im Vergleich mit dem "Galaxy Nexus" aber ein großer Schritt. Es ist schlicht eine Smartphone-Kamera, über die man sich nicht ärgern muss, die genau das tut, was man erwartet: Flott schöne Bilder liefern. Das Wort "flott" kann sich das S3 generell auf die Fahne heften. Dafür sorgt ein Quad-Core-Prozessor mit 1,4 Gigahertz. 

Online-Speicher: Nur zwei Jahre

Da gerade die Serienbildfunktion den internen Speicher schnell füllen kann, ist Samsung - wie HTC - eine Kooperation mit dem Online-Speicher Dropbox eingegangen. Zwei Jahre lang erhält jeder S3-Nutzer 50 Gigabyte Speicherplatz auf den Dropbox-Servern. Unter normalen Umständen würde das mit rund 100 Dollar pro Jahr zu Buche schlagen. Ist der S3-Nutzer bei Dropbox angemeldet, beginnt das Gerät automatisch im Hintergrund jedes neue Foto in den Online-Speicher zu laden. Das ist eine praktische Funktion, die aber auf die Handyrechnung schlagen kann und leider vom Nutzer erst entdeckt und dann deaktiviert werden muss, wenn der Tarif nur wenig Datenvolumen umfasst. Wenig Freude bereitet ein befüllter Online-Speicher nach zwei Jahren - dann fällt der S3-Nutzer nämlich zurück auf die kostenlosen zwei Gigabyte bei Dropbox, für die 50 Gigabyte muss dann bezahlt werden.

S Voice statt Siri

Auch sonst hat sich Samsung einige Software-Extras einfallen lassen. Eine Funktion zum Beispiel widmet sich dem Ärgernis, dass sich beim Lesen längerer Texte oft der Bildschirm verdunkelt. Die Frontkamera registriert, ob die Augen des Nutzers noch auf das Display gerichtet sind und hält den Bildschirm solange aktiv. Das klappte im Test ganz gut, Brillenträger haben aber das Nachsehen. Eine andere Besonderheit ist "S Voice", Samsungs Antwort auf Siri. Die Sprachsteuerung funktioniert und kann sogar ein wenig mehr als das deutschsprachige Siri. Wer es bisher nicht gewohnt war, sein Smartphone laut anzusprechen, wird aber vermutlich nicht wegen S Voice (oder Siri) damit beginnen. 

Eine feine Software-Kleinigkeit ist jene Funktion, die Telefonate durch das Heben des Smartphones an das Ohr beginnt. Das funktioniert zum Beispiel während des SMS-Schreibens. Samsung hat außerdem die Design-Ungereimtheiten von Android 4.0 ausgebügelt. Im Vergleich zum Galaxy Nexus, auf dem das pure Betriebssystem installiert ist, fehlen die drei virtuellen Grundschaltflächen am unteren Bildschirmrand. Sie sind als physischer Home-Button und illuminierte Schaltflächen am unteren Gehäuserand angebracht, wodurch am Display wieder mehr Platz ist. Wenn Samsung noch die etwas plumpen Icons überarbeiten würde, wäre die Android-Oberfläche ein Schmuckstück. 

Akku-Freude

Trotz aller technischer Finessen, ist es Samsung gelungen, die Akkulaufzeit in einem angenehmen Rahmen zu halten. Mit 2100 Milliamperestunden ist der verbaute Akku um 20 Prozent leistungsstärker als beim Galaxy S2. Im Test hielt das S3 bei mittlerer Nutzung zwei Tage durch - in der modernen Smartphone-Welt eine gefühlte Ewigkeit. Fazit: Das iPhone kann sich warm anziehen. Das Galaxy S3 ist derzeit das technisch beste Smartphone, bietet einige feine Software-Extras und überzeugt auch mit einem schicken Äußeren. In der schnelllebigen Smartphone-Welt wird sich aber wohl auch das übertreffen lassen - es bleibt spannend.

Galaxy S3: Samsungs neues Super-Smartphone im Bild

Alle 19 Bilder der Galerie »

 

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

54 Kommentare
 
12
Gast: Hemingway
18.06.2012 17:42
0

Wenn die Menschen sonst keine Sorgen haben, dann paßt s ja.....


Naja...

über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten aber Touch Wizz (!!) schaut aus hätts ein 10-jähriger designed. Keine Spur von Understatement. Und das Wasserzeug erst. Sowas stellt man dann nach 3 Tagen aus weils einen so nervt.

Ich will nicht wissen wie oft das Handy nach einem Jahr irgendwen versehentlich anruft wenn der Proximity Sensor spinnt.

20 Bilder in Folge schießt jede Kamera. Die Frage ist wie viel zeit sie braucht. ;)

Gut finde ich endlich die Akkuleistung, wenns stimmt.

11

fanboys

am schlimmsten sind echt die apple/samsung fanboys die sich gegenseitig bekriegen ... habe ein iphone 4 (firma) und ein s2 (privat) und die beiden sind absolut gleichwertig in meinen augen ... die geräte unterscheiden sich lediglich vom design und betriebssystem (sowohl ios als auch android haben beide ihre vor/nachteile) ... naja fanboys halt ...

...und irgend wann ..

gehen sie mit Knüppel auf einander. nein, Leute! freuen sollte man sich, dass es zwei innovative Unternehmen gibt, die sich bekriegen. Solange es so ist, gibt es jedes Jahr einendere Nr. 1. das ist halt so. demnächst zieht Apple nach, dann kommt wieder...etc. sein wir froh darüber

ich finde das iPhone ist und wird immer das beste sein.. ; )

Samsung denkt das sie mit diesem schirchen neuen Galaxy sie was schaffen können.. pff.. hahah..

Antworten Gast: Gehtkeinenwasan
31.05.2012 19:48
11

Re: ich finde das iPhone ist und wird immer das beste sein.. ; )

Das sieht man ja auch an den 9 Millionen Vorbestellungen.

Vermutlich wird sich das S3 noch stärker als das S2 verkaufen.

Und nein ich bin kein Fanatiker von Samsung oder Android.

Sie mit Sicherheit von Apple.

Sie müssen Samsung ja nicht mögen, aber ihr Kommentar ist ziemlich kindisch und lächerlich sowie unrealistisch.

Aber warten wir mal ab!

Re: Re: ich finde das iPhone ist und wird immer das beste sein.. ; )

oh ja... ich bin ein stolzer Fanatiker von Apple... zumindest muss Apple nicht alles nachmachen.. Hab jetzt schon wieder gehört, Samsung hat ein Mini-PC rausgebracht genau wie Apple's Mac Mini.. -.- und ja... dann bin ich halt kindisch und lächerlich...

Antworten Antworten Antworten Gast: Gehtkeinenwasan
04.06.2012 12:05
5

Re: Re: Re: ich finde das iPhone ist und wird immer das beste sein.. ; )

Das sind sie dann wohl eh!

Aber wenns Ihnen Freude bereitet warum auch nicht!

Und nur das sie mich richtig verstehen:

Ich habe ansich nichts gegen Apple, mich nervt nur immer diese Einstellung: Apple ist wie" Göttlich" und alles andere ist wie "absoluter Dreck" (falls ich das falsch verstanden habe sorry, kam bei mir so rüber)

Und das sich Firmen gegenseitig was nachmachen ist quasi ganz normal und sollte auch nicht durch zuviele Patente erschwert werden!!!!!!

Viel Spas dann noch mit Ihrem I-Phone und anderen Produkten von Apple!!!!

Im übrigen kanns ja für Samsung, Lg usw nur gut sein wenn Apple erfolgreich ist da diese ja Hauptzuliefer sind!

Re: Re: Re: Re: ich finde das iPhone ist und wird immer das beste sein.. ; )

Apple ist göttlich und ja alles andere ist Dreck... und ich werde Spaß mit apple Produkten haben... Apple's Produkten sind ja die besten..

Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Gast: Tweak90
08.06.2012 12:25
3

Das richtige Alter für nen Katholischen Priester....

Mal im ernst wie alt bist du? Wenn du mit Technischen Begründungen kommen würdest, wenn überhaupt mal ein Apple-Fanboy damit kommen würde, so würde ich einer Diskussion gern beitreten und mich darüber unterhalten. Apple hat gewiss vorzüge - nur die Apple-Fanboys scheinen diese selbst nicht zu kennen, denn mit diesen für Apple zu werben und ihre Haltung zu Apple und gegenüber anderen Anbietern zu untermauern scheint diesen Leuten nicht möglich zu sein.

Sind wir ehrlich: Bereits Steve Jobs selbst hat sich auf die Fahne geschrieben zu kopieren wo es nur geht.

Das IPhone 4S war dem 4 kaum überlegen, Technisch nicht besser als das Galaxy S, lediglich das flüssigere OS und die bessere Cam konnten hier überzeugen.

Das S2 war dem 4S in allem überlegen außer in der Cam, gleiches gilt für das Nexus.

Das S3 ist Technisch auf neustem Stand und dank neuerungen wie dem Exynos Prozessor auch dem ONE X überlegen.

Apple ist schon lang nicht mehr so "Innovativ" wie es einmal war, und die beste Hardware wird hier auch schon lang nicht mehr Verkauft. Das einzige wo Apple noch vorn liegt ist das Marketing.

Ich hoffe sehr, dass Apple mit dem IPhone 5 wieder ein Technisches HighEnd gerät mit verbessertem OS raus bringt. Denn nur mit Klagewellen wird sich dieser Konzen seine Marktposition nicht sicher können.

Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Gast: Gehtkeinenwasan
21.06.2012 23:17
2

Re: Das richtige Alter für nen Katholischen Priester....

Dem ist an sich nichts mehr hinzuzufügen!

Aber was will man bei diesen Sektenanhängern schon machen?

Wirst sehen wenn Apple wirklich Fernseher baut, glauben wahrscheinlich wieder viele das Apple den Fernseher erfunden hat!

das design is gelungen?!

schon bei der unteren Überschrift hab ich gemerkt das da was nicht stimmt!!

den das DESIGN ist sogar bei einem Galaxy S2 oda so besser!! -.-

also meine Vermutung:
Samsung besticht die Presse so einen Schwachsinn zu schreiben oder da hat sich jemand von Samsung ins Büro von der presse geschlichen

Antworten Gast: Tweak90
08.06.2012 12:16
1

Re: das design is gelungen?!

Geschmackssache, ich persönlich fidna das S3 design viel besser als das vom S2 oder S, auch besser als das von G-Nexus, bei welchem mir der Rücken nicht gefällt.
Das S2 sieht mir zu langweilig aus, zu "altmodisch" eckige Handys bauen... so hat das alles mal angefangen :p ich find rundungen so wohl am rahmen als auch am rücken wirklich schön, es wirkt meiner Meinung nach einfach moderner. Aber über geschmack lässt sich streiten und so findet dann auch jedes Phone seine Abnehmer, warum sonst kauft wer n IPhone? xD

ego

finde es immer wieder unterhaltsam wie in den kommentaren das eigene ego auf das handy projeziert wird, egal ob apple oder samsung... naja, in meiner generation waren es halt die autos...

Re: ego

in der nächsten Generation vermutlich Kugelschreiber oder Haarföhns.

Antworten Antworten Gast: Tweak90
08.06.2012 12:13
1

Re: Re: ego

Mit dem Sportwagen den kleinen penis kompensieren ist out... jetzt wird mit dem smartphone der fehlende sportwagen kompensiert

samsung

es ist so schön zu sehn wie die ganzen apple fanboys das neue samsung schlecht reden. wahnsinn

warum lest ihr dann überhaupt irgendwas über das neue galaxy, nur weil apple ein neues handy rausbringt und was dabei rauskommt nennt sich siri und das wars dann.

ganz klar das nennt sich pure eifersucht auf samsung die es wenigstens schaffen was neues zu machen :)

aja und hört auf zu schreiben samsung macht apple alles nach, welches handy kommt bald raus und hat ein größeres display
aja ein ei-phone. na wahnsinn

achso und geht mal auf ne internetseite und schaut euch einen flash-film an
aja geht ja nicht ohne irgendwelche zusatzapps die dann eh nicht funktionieren

ich hatte auch das erste ei-phone und ich bin so froh das ich sowas nicht mehr hab und ein handy gefunden hab das alles kann und nicht gleich kaputt wird weil es aus schwerem glas ist

ich bedanke mich im Vorraus für die negativen bewertungen :)
wodurch ich mich noch mehr bestätigt fühle

Vielen Dank es war mir eine Ehre

Re: samsung

"Schweres Glas" - Pff. Nehmen wir an, es kauft sich wer ein iPhone 4/4s. Es fällt demjenigen versehentlich aus der Hand und zerbricht (tja). Ab jetzt ist er ein Apple - Hasser und Plastik Feteschist.

Das ist eben die Sache der Leute, Welches Smartphone sie sich laufen. Mich persönlich fasziniert das Interface von iOS.

Re: Re: samsung

nicht ganz logisch denn wenn du dir die "drop Tests" iPhone 4s vs gs3 anschaust wirst du sehn das das iPhone (erstaunlicher weiße) besser abschneidet

Antworten Antworten Antworten Gast: Tweak90
08.06.2012 12:11
1

Re: Re: Re: samsung

Dieser "DropTest" war weniger repräsentativ als alles was ich je zuvor gesehen habe, ich denke bei einem Droptest unter richtigen Testbedingungen, wo beide Handy gleich fallen und nicht nur aus der hand losgelassen werden wird sich zeigen, dass ein IPhone öfter bricht als das S3, das einzige problem - glasbruch beim s3 ist der tot, weil das glas hier = display ist. Das spart strom, gibt mehr helligkeit aber sorgt halt für teurere reperaturen

Re: samsung

Sie haben zu 100% recht. einem samsung user käme es nie in den sinn einen artikel über apple zu lesen oder gar etwas negatives dazu zu schreiben. ganz klar.

entspricht das tatsächlich ihrem Weltbild?!

Ganz ehrlich?! Die Fanatiker beider Seiten sind nicht ganz dicht.

Re: Re: samsung

es freut mich das sie mich anscheinend kennen,wenn sie mich das nächste mal sehen sprechen sie mich an dann gehen wir auf einen kaffee

und nein ich lese keine apple informationen weil mich das gar nicht interessiert was die machen

Re: Re: Re: samsung

Nicht mit einem Wort habe ich über sie geurteilt oder mir eine Wertung erlaubt. ich habe nur eine Frage gestellt, die da wäre: entspricht es wirklich ihrem Weltbild, dass so nur apple fans machen und samsung anhänger nie auf die idee kämen.

Aber die Frage bliebt unbeantwortet ... stattdessen kam der Vorwurf eines Urteils, das so nie stattfand.

Re: samsung

ich kann mich voll und ganz Ihrer Meinung anschließen, wenn Sie mir kurz bitte erklären könnten, welche Innovationen Samsung seitens Software/usability/Hardware eingeführt hat, zumal Sie dies ja erwähnen. zumindest ich kann bis auf das Display nichts finden, was nicht seit dem iPhone 4s Standard ist.
Vielen Dank!

Re: Re: samsung

Warum seits Ihr per "Sie"... seits Ihr schon über 18?

Antworten Gast: Gehtkeinenwasan
30.05.2012 20:40
4

Re: samsung

Hey echt geil geschrieben!

Außerdem kann mann ohnehin nicht genug wiederholen daß ein I-Phone zu einem Großteil aus Samsung besteht.

Aber naja was will man machen. Spiegelt ja nur die irrsinnige Unwissen(Dumm)heit unserer Apllesektenanhänger wieder
Ich freu mich auch schon auf rote Stricherl!!!!!!!!!

 
12
AnmeldenAnmelden