Chatnachlese: "EZB voll im Rahmen ihres Mandats"

25.09.2012 | 14:49 |   (DiePresse.com)

live-chatNachlese: Nationalbank-Gouverneur Ewald Nowotny im Chat über die Eurokrise, EZB-Maßnahmen, die Goldreserven der OeNB - und darüber, wie Stronach der österreichischen Automobilzulieferindustrie schaden könnte.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
74 Kommentare
 
12
0 0

Spannend

Im Endeffekt wird aus dem Interview klar, dass die EZB (inkl. OeNB) alles unternehmen wird was notwendig ist, um die Bastion des Euros zu verteidigen und damit das Währungs- und Wirtschaftssystem am Laufen zu halten.

Dem gegenüber steht die langlährige Schuldenpolitik vieler Mitgliedsstaaten, die ein unglaubliches Ausmaß erreicht hat, gepaart mit dem unregulierten Profitstreben des Bankensektors, der grobe Fehleinschätzungen praktisch auf den Steuerzahler auslagert. Und da gibt es einen Punkt, ab dem sich ein Schuldner einnahmen- und ausgabenseitig nicht mehr selbst befreien kann (siehe Griechenland). Aber wo stehen wir?

Der Knackpunkt ist und bleibt die Entschuldung. Meine Frage wäre gewesen: "Mit welcher Form der Entschuldung rechnen Sie?" (politische Entscheidung)

1. einnahmenseitig
a. mehr Steuern? (wird vermutlich kommen, aber bremst möglicherweise das Wirtschaftswachstum)
b. durch Wirtschaftswachstum
2. ausgabenseitig: weniger Ausgaben (Kürzung von Sozialleistungen)
3. durch Entwertung der Schulden
a. (schleichende) Inflation, wie wir es derzeit schon haben, oder noch ein wenig forcierter
b. Haircut/Währungsreform ... anteilige 100% - 1% Entwertung der Guthaben und Schulden

1. und 2. wird kaum ausreichen die Maßlosigkeit der letzten Jahrzehnte auszugleichen. Problematisch in diesem Zusammenhang ist die Umverteilung von Wohlstand zu den Reichen hin, deren Anteil am Vermögen sich fortlaufend erhöht und von wo aus weniger Geld in den Kreislauf (Konsum) zurückfließt.

Gast: banker1010
27.09.2012 13:23
0 0

Klage in NYC seitens Elsner gegen Sie

Heute ist bekannt geworden, dass Sie, und einige andere, von Helmut Elsner, in NYC verklagt werden. Bitte um Stellungnahme. Danke.

1 0

Die Europäer verkaufen Gold,

die Asiaten kaufen mit Begeisterung.

Diese Aussage von Nowotny ist doch ein Witz.Der Grasser hatte das meiste Gold Österreichs zum billigsten Preis verscherbelt. Da hat er gar nichts mitzureden.

Im Westen geht es weiter bergab.

Gast: Hammvieh
26.09.2012 12:49
2 0

Natuerlich tut er das

Wenn es noch eines Beweises bedurft haette, dass das der Weg in den Abgrund ist: hier wird er geliefert von Nowotny, dem 180-Grad-Propheten.

Gast: spöundihrebanker
26.09.2012 12:26
1 0

die OenB luxuspensionen kosten den österreichischen arbeitnehmern jährlich mehrere milliarden! aber bei den asvg arbeitnehmern schaffen die sozialisten(faymann/hundstorfer) die hacklerregelung und die asvgpensionen nach 40jahren arbeit ab. volksverachtender gehts nimmer mehr


„Eine zu rasche Veröffentlichung könnte die Gefahr mit sich bringen, dass es zu einer Renationalisierung der Entscheidungsprozesse kommt.“

Herr Nowotny, dann würde ich aber raschest auf die nationalen Bezüge verzichten, gell!

Antworten Gast: Hammvieh
26.09.2012 12:50
1 0

Re: „Eine zu rasche Veröffentlichung könnte die Gefahr mit sich bringen, dass es zu einer Renationalisierung der Entscheidungsprozesse kommt.“

Dass Nowotny irgendwelche Entscheidungsprozesse zu betreiben haette, ist aber in der Tat eine Horrorvorstellung.

0 0

Re: Re: „Eine zu rasche Veröffentlichung könnte die Gefahr mit sich bringen, dass es zu einer Renationalisierung der Entscheidungsprozesse kommt.“

halb so wild :-), der pandi sagst den werner, der werner sagst den muhm und der muhm sagst dem nowotny .. dann sagst der nowotny der ezb, die sagt, vergiss es ... und zum ausgleich philosopiert er halt dann über sachen, die jeder bwl student im ersten semester lernt :-)

Gast: Systemerhalter
26.09.2012 11:02
5 0

Baron Münchhausen referiert...

Leider ist es nicht ganz egal was er sagt: wenn er sagt es passt alles so weiss man aus Erfahrung dass das Gegenteil zutrifft.

Re: Baron Münchhausen referiert...

Hoffentlich wird er auch bald einmal zur Verantwortung gezogen!

Antworten Antworten Gast: Selfmade Man
26.09.2012 12:35
1 0

Re: Re: Baron Münchhausen referiert...

zur verantwortung gezogen wird wie immer der nettozahler aus der privatwirtschaft,weder politiker noch sonstige vom staat bezahlte u. sich aushalten lassende werden dafür geradestehen !! ps: schon pervers dass gerade jetzt/aktuell in griechenland ausgerechnet die die vom staat leben u. die staatsschulden verursacht haben am lautesten schreien u. streiken bzw. ihre sogenannte "arbeit" niederlegen !!! wenn diese system wie es jetzt in europa vorherrscht gut geht dann lohnt sich leistung wirklich nicht mehr,dann sollten "wir" alle hartz4 beantragen,verstorbenen- renten kassieren,ewig studieren u. hin u. wieder auf die strasse gehen um gegen irgendetwas zu sein !!

Gast: glorydays
26.09.2012 11:01
3 0

taube nuss

2008 glaubte er nicht, dass Europa ein ähnliches Rettungspaket wie die USA brauchen wird.

Gast: ksg
26.09.2012 09:47
8 0

Negativauslese -


Ein typisches Beispiel der gewerkschaftlichen Negativauslese der BANANENREPUBLIK Österreich.

Kriterium: Folgsamer Befehlsempfänger und geldgieriger Parteisoldat.

0 0

Re: Negativauslese -

am sichersten ist zusätzlich strohdumm .. ..damit gibt es auch keine selbstzweifel :-) und dann steht halt einer auf der tribüne am rathausplatz verdient 20000 euro im monat und schimpft über die reichen .. und die parteisoldaten, die davor stehen und ein zehntel von dem verdienen sind halt dann auch so dumm, dass ihnen gar nicht auffällt, dass da was nicht stimmen kann und applaudieren wie wild :-):-)

Gast: Fünf5
26.09.2012 09:16
8 0

Für diesen Job scheint Qualifikation unbedeutend zu sein

Dafür umso mehr Loyalität gegenüber den wirklichen Strippenziehern.

11 1

Die Aussagen des Hrn. Nowotny

sind ein guter Indikator für die Zukunft. Man muss dabei nur berücksichtigen, dass bisher (fast) immer das Gegenteil von dem passiert ist, was er prognostiziert bzw. erwartet hat.

12 0

Wertlose Anleihen kaufen

ist eine andere Form des Gelddruckens.
Auch wenn damit kurzfristig Erleichterung geschaffen wird. Hr Novotny soll endlich Klartext sprechen, die Vernebelungssprüche kennen wir schon viel zu lang.

Gast: sepperldepperl
26.09.2012 08:23
2 0

eh kloar

Nowotny hoit den Schlapfn.

Da du keine eigene Meinung hast udn nur alles nachplapperst, hat eh schon jerder durchschaut.
Geh in Frühpension, kassier dein Geld und tschüs!

9 5

Besonders mögen tu ich ihn nicht...

...aber in diesem Fall hat er recht.
Wir müssen einfach weg von der Kleinkrämerei der 9 Landesregierungen mit ihren Wichtigtuern in der 1. Reihe.
Wir füttern mit unserem Steuergeld 770 einheimische Abgeordnete - die
9 Bauordnungen,
9 Jugendschutzgesetze,
9 Gebietskrankenkassen
8 x 9 Landeskammern erhalten usw. usw.
das ist sicher mehr als überflüssigt.
Umsomehr darüber die Bürokratie der EU steht aus der es kein Zurück gibt.

Zumindest ist er ein Teamplayer, der ...

einen beschlossenen Weg wenns sein muss bis in den Abgrund folgt, auch wenn seine Reputation darunter leidet.

Wäre schön wenns der Deutsch ebenso agieren würde, dann das wäre eine Signal der Einigkeit, zumindest nach außen!

17 0

Komisch?!

Der Ex-Chefvolkswirt Otmar Issing behauptet bei den Staatsanleihen kauf genau das Gegenteil.

Ja, es gibt mehrere Meinungen und noch mehr mögliche Strategien zu diesem Thema.

Deren Richtigkeit kann man nur mit der Umetzung jeder einzelnen beweisen, denn nur das Scheitern einer beweist noch lange nicht die Richtigkeit der anderen.

Gast: Hemingway
26.09.2012 03:25
12 0

Die öst Bevölkerung verfällt bereits in Lethargie. Warum lassen sich die Menschen in diesem Land gefallen, dass wir von diesen Politikern, Bankstern und sonstigen Gaunern in den Abgrund geführt werden ?


Gast: schmieraktionen
26.09.2012 00:04
17 0

billionen volksvermögen werden in europa versenkt- aber oenb banker nowotny(SPÖ) ist unbesorgt- so kann man weiter gut schlafen und träumen. die SPÖ sorgt eben dafür, dass die bankenmärkte weiter wie geschmiert laufen.


8 0

Re: billionen volksvermögen werden in europa versenkt- aber oenb banker nowotny(SPÖ) ist unbesorgt- so kann man weiter gut schlafen und träumen. die SPÖ sorgt eben dafür, dass die bankenmärkte weiter wie geschmiert laufen.

stimmt nicht ganz,das volksvermoegen wird nicht versenkt,es hat jetzt nur jemannd anders!!

Wess' Brot ich ess', dess' Lied ich sing'


 
12

Umfrage

» Jetzt unter mehr als 6.000 Jobs
die perfekte Stelle finden.

AnmeldenAnmelden