Büro: Die beliebtesten Gegenstände am Arbeitsplatz


Hinweis: Sie können auch mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur Pfeiltasten durch die Bildergalerie navigieren.
Bild 1 von 6



Regus, der weltweite Anbieters flexibler Bürolösungen, hat sich unter 20.000 Führungskräften und Unternehmern in über 80 Ländern umgehört: Was darf im Büro nicht fehlen?

Weltweit dominieren religiöse Ornamente und Glücksbringer, um die Stimmung am Arbeitsplatz zu verbessern. Diplome, Zertifikate und Auszeichnungen wiederum sollen an vergangene Erfolge erinnern und anspornen.

Mehr Bildergalerien

''Mach es doch selbst''
Die großen Baumax-Konkurrenten
Bild: APADiTech
Mit wem der IT-Händler sein Schicksal teilt
Ausgezeichnet
Die besten Werbungen aus Österreich
Bild: ReutersBaby, come back
Die spektakulärsten Rückrufaktionen
Jahrhundertprojekt
Hochgeschwindigkeitszug durch Kalifornien
Self-Made-Milliardärinnen
Von der Teilzeitkraft zur Geschäftsfrau
Von Runtastic bis Alpla
WKÖ vergibt ''Wirtschafts-Oscars''
Überschall-Privatjet
In drei Stunden von New York nach London
Hypo-Thriller
Die Protagonisten
Schandfleck 2013
Verantwortungslose Arbeitgeber gekürt
Ausverkauf
Hypo verscherbelt Yachten und Luxuskarossen
Streik bei KBA-Mödling
''Mutter - lass uns leben!''
''Evolution''
Neue Technologie aus Österreich macht Münzen bunter
Bild: APAReaktionen
''Tanzbär Hundstorfer redet die Arbeitslosenrate schön''
Roboter
Automatisierung am Arbeitsplatz
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
2 Kommentare

Neue Rechtschreibung

Es waere wuenschenswert wieder zur alten Rechtschreibung zurueckzukehren. In der jetzigen Form sehe ich absolut keine Verbesserungen. Was soll daran einfacher sein, die Dreifachkonsonaten? Wie unterscheidet man im Neuschreib Masse von Maße ?? usw. Die Wortungetuemer werden grundlos verlaengert. Sich auf die Lernfaehigkeit auszureden ueberzeugt ebenfalls nicht. Franzoesich und Englisch sind nicht sehr phonetisch aufgebaut und auch erlernbar. Sind unsere Kinder im deutschen Sprachraum alle geistig behindert oder sind es vielleicht die Sprachverbesserer.
Das Binnen-"I" sollte ebenfalls entsorgt werden. Soviel Schwachsinn auf einmal ist kaum verdaubar. Meine taegliche Alltagssprache ist Englisch und teilweise Franzoesisch. Grueße von "down under".

Re: Neue Rechtschreibung

Und die Rechtschreibregeln bemängeln zu können müsste man sie erst mal kennen. Es sind die Wörter Masse und Maße immer noch die gleichen geblieben und werden gleich geschrieben wie früher. Sie wissen also nicht wie die neue s-Schreibung funktioniert, warum dann die Aufregung?
Zweitens gibt es duzende Wörter mit Mehrfachbedeutungen, egal in welcher Rechtschreibung, deren Bedeutung sich aus dem Kontext ergibt. Beispiele? Los, Ball, Schirm, ...
Das große I im Wort entspricht genau genommen auch keiner Rechtschreibung, gehört also in eine ganz andere Kategorie.
Also immer ruhig, die neue Rechtschreibung macht Sinn, weil viele dumme Regeln entsorgt wurden, es also eine Vereinfachung ist und somit den Kopf für wichtigere Dinge frei macht.

AnmeldenAnmelden