Zweite Generation: Die neuen Sicherheitsmerkmale der Euro-Scheine

Bild 1 von 11


Die Europäer müssen sich an einen neuen Zwanzig-Euro-Schein gewöhnen. Ab 25. November wird die überarbeitete Banknote an Geldautomaten, Bankschaltern und Ladenkassen unters Volk gebracht - insgesamt 3,8 Milliarden Stück.

Bild : APA/HELMUT FOHRINGER

» Mehr Bildergalerien
 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
50 Kommentare
 
12
delta
22.09.2014 21:31
1

1 und 2-dollar banknoten zweckmässiger

Ja, warum gibt es sie nicht?

Mark Macqueen
21.09.2014 10:36
1

Der Zehner ist nicht das Problem...

...die EZB sollte lieber ein paar der falschen Fünfziger aus dem Umlauf nehmen.

Le Monde
19.09.2014 23:47
1

Die (nicht gedeckte) Papierwährung wird es in ein paar Jahren ...

...ohnehin nicht mehr geben und wird mit der EU zerfallen. Also ist das Drucken nur mehr Schein im Schulden- und Bankrott Euroland!

tokamak
07.05.2013 10:21
6

Hättens noch ein halbes Jahr gewartet, hätten sie sich das Wort "EYPO" auf dem Schein sparen können...

...und in 3 Jahren sind diese Zettel sowieso obsolet - was zu hoffen ist!

rednib
05.05.2013 21:38
2

Ausstieg

Bin überzeugt davon das ein Ausstieg aus dem Euro sicher billiger gewesen wäre als ein neuer fünf Euro Schein und in weiterer Folge sicher die Erneuerung aller Euro Scheine.

PLVS IVRIS
02.05.2013 12:37
0

Der vergilbte Schein links?

Möchte wissen, wer für das "neue" Design abkassiert hat und vor allem was der Sinn dahinter sein soll einen neuen Schein in einem altmodischeren vergilbten Design zu schaffen...

Antworten PLVS IVRIS
02.05.2013 12:38
1

Re: Der vergilbte Schein links?

Ah "Bereits zu Jahresbeginn hatten sich die Europäische Zentralbank und ihr Chef Mario Draghi angenehmeren Themen als der Eurokrise gewidmet ..." :)

Das erklärt alles.

Eulenspiel
24.04.2013 23:57
4

30 Euro

Wenn sogar 30-Euro-Scheine angenommen werden, hilft die Fälschungssicherheit relativ wenig.

Nordwandgesicht
24.04.2013 22:02
0

typischer fall von geldwäsche

der neu ist viel weißer - passt besser zur weste

Revolutionärer Geist
24.04.2013 12:55
0

Überlegung

Muss ich jetzt meine Schatzkästchen suchen und alle Scheine austauschen? Oder bleibt der Wert über die Jahre erhalten?

Antworten Passagier
04.05.2013 20:56
1

Re: Überlegung

Der Nominalwert bleibt sicher erhalten...))

kaphorn
24.04.2013 10:01
1

neue Euroscheine

alte Euroscheine....im Prinzip egal. Weshalb ist hier recht gut erklärt
http://www.youtube.com/watch?v=8OPSF2_htNM&feature=player_embedded

bono210384
23.04.2013 13:21
8

Am Anfang habe ich mich noch...

richtig geärgert, dass es keine 2 EUR Note gab. (Schließlich haben die Amis ja auch ihren 1 $ Schein..) aufgrund der Kleingeld Problematik und des unterbewussten psychischen Umganges damit.
Papiergeld hat beim kleinen Mann immer einen anderen stellenwert als geklimpere...

mittlerweile weiß ich dass dank preistreiberei an allen ecken und enden ein 2er gar nicht nötig ist....

Bitter

Antworten desperado joe
02.05.2013 13:28
1

das münzen-papiergeld-gefühl ist von land zu land unterschiedlich

während in österreich (mir unverständlicherweise) papiergeld als "wertiger, wertvoller" empfunden wird als münzen und man deshalb auf die 2-€-scheine gedrängt hat, ist das in deutschland ganz gegenteilig gewesen. dort wollten sie eher in richtung 5-€-münze gehen. eine münze hat schließlich mehr eigenwert als ein bedrucktes blatt papier.

Michael H.
22.04.2013 14:52
10

EYPΩ

Mit ein bisschen Voraussicht hätte man sich die griechische Übersetzung der Währung sparen können.

hinrich
13.01.2013 14:42
7

Zeit zum Widerstand

Das Festhalten am Euro führt zur Aufhebung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Brüssel will den Groß-Staat mit allen Mitteln durchsetzen. Am Ende steht die Diktatur der Kommissare ähnlich wie in der Sowjetunion. Es ist deshalb Zeit zum Widerstand - sagt Prof. Albrecht Schachtschneider.

Wichtiges Interview:
http://www.mmnews.de/index.php/politik/11374-schachtschneider-zeit-zum-widerstand

Antworten amerga
23.04.2013 16:26
6

Re: Zeit zum Widerstand

ziehmlich unseriös ihr nachrichtenportal im link. da gibts einen artikel, wo angekündigt wird, dass die hildegard von bingen-schule die schulmedizin ablösen wird und viele andere merkwürdige aritkel.

Cagliostro
12.01.2013 17:41
7

Sind die Lappen mehr wert als vorher?

Nein.

Also egal.

Knuddelbär
12.01.2013 07:40
14

Endlich frisches Klopapier

Denn zu mehr taugt ein Baumwoll Papier ohne einen inneren Wert nicht wirklich. Aber die Zukunft lässt hoffen das der Euro mitsamt der kompletten EU den Weg einer jeden Währungsunion mit keinem werthaltigem Geld gehen wird.....

Antworten haus1
12.01.2013 13:02
9

Re: Endlich frisches Klopapier

Am besten zurück zum Tauschhandel oder?

Antworten Antworten Knuddelbär
13.01.2013 08:25
6

Re: Re: Endlich frisches Klopapier

Tauschhandel? Das wäre wenigstens ein ehrliches Geschäft! Beide Parteien haben für eine Ware gearbeitet, das der andere möchte! Nicht so wie jetzt das ein dritter LEISTUNGSLOS daran verdient und Baumwollpapier zur Verfügung stellt. Lesen sie das 11te Lederstück-das kann man Googeln und trifft des Pudels Kern. So oder so, unser Geldsystem ist zum scheitern verurteilt-egal ob Euro, Dollar, Yen oder wie sonst noch sämtliche Fiat Währungen heißen. Früher oder später fliegt es uns mit den Derivaten Geschäften der Banken um die Ohren und dann wird für eine kurze Zeit das Tauschgeschft sicher wieder populär....

Antworten Antworten Antworten haus1
13.01.2013 11:36
5

Re: Re: Re: Endlich frisches Klopapier

Oh, ein Zinsverweigerer, da ist logisches Argumentieren wohl zwecklos...

Antworten Antworten Antworten Antworten Knuddelbär
13.01.2013 16:49
7

Re: Re: Re: Re: Endlich frisches Klopapier

Oh ein Banker oder einer der von diesem System lebt! Auch da ist eine ordentliche Diskussion zwecklos....

Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Sozi vom Dienst
23.04.2013 19:10
2

Zinswirtschaft ≠ Geldwirtschaft

Man *kann* für Zinsen Geld verborgen, aber man muss es nicht. Und auch wenn Geld für Zinsen die faktische Voraussetzung ist, so sind Zinsen nicht die logische Konsequenz. Jedes Quadrat ist ein Rechteck, aber nicht jedes Rechteck ein Quadrat.

Ein bisserl Grundlagenwissen würde vielen Leuten gut tun.

Pilatus
11.01.2013 15:26
9

Ach nein, wie schön

Und das ist erst der Anfang. Soll ja alle Banknoten betreffen. Und wie lange wird das dauern, bis alle Banknoten erneuert sind? 5 Jahre oder 20 oder gar 100 Jahre? Wohl kaum, denn wahrscheinlich wird den Euro bald das Zeitliche segnen, wenn es so weitergeht wie bisher. Vielleicht sollte man sich vorbereiten und den guten alten Schilling wieder aus der Versenkung holen. Und vielleicht sollte man auch darüber nachdenken, ob es nicht besser wäre die EWG (Eurpäische Wirtschaftsgemeinschaft) wieder aufleben zu lassen, so wie sie vor der EU bestand. Damals herrschte wenigstens noch ein bisschen Ordnung und man ersparte sich das sauteure EU-Parlament und diese unsägliche EU-Kommission mit ihren korrupten KommissarInnen. Das waren noch Zeiten, aber jetzt.......

Antworten Konfuzius
23.04.2013 14:57
2

Re: Ach nein, wie schön

Ich glaube nicht, dass das lange dauern wird.
Überlegen Sie mal. Wie lange behalten Sie einen 5 Euro Schein, bevor Sie ihn wieder ausgeben? ... Wohl nur ein paar Tage.
Wenn die Bank nur neue Scheine ausgibt, wird die Umstellung in wenigen Monaten abgeschlossen sein.

 
12
AnmeldenAnmelden