Kritik an Ratingagenturen: ''Das ist Terrorismus''

Bild 1 von 14
''Das ist wie ein Schlag in den Magen''

Der Regierungschef von Portugal, Pedro Passos Coelho, bedauert die Herabstufung der Kreditwürdigkeit des pleitebedrohten Euro-Landes auf Ramschniveau. "Mit Verlaub, was wollen die Ratingagenturen von uns noch? Dass wir Kopfstand machen?", sagt er.

Bild : (c) AP (Francisco Seco)

» Mehr Bildergalerien
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
20 Kommentare
Gast: Eusebius
18.07.2011 23:04
0

die politiker sind es doch,

die die ganze welt in den abgrund manövrieren! sie haben doch diese ganze schuldenpolitik zu verantworten!


Gast: Eusebius
18.07.2011 23:04
0

die politiker sind es doch,

die die ganze welt in den abgrund manövrieren! sie haben doch diese ganze schuldenpolitik zu verantworten!


Gast: nestbeschmutzer
13.07.2011 19:41
0

anderes Uebel (mir wird übel...)

Die Ratingagenturen haben recht: die Terroristen sind unsere Politiker, die uns ausnehmen bis zu den Knochen. und dann noch mehr für die soziale Umverteilung fordern, damit Wählerstimmen kommen.... Wir sind die Idioten: wir haben diese Bagage gewählt und wie es aussieht, wählen wir sie wieder und wieder und wieder und..... Schei...e
(Gehts noch drastischer???)

Gast: Dr. Peter Lechner
13.07.2011 09:56
0

Rating-Agenturen

Wenn der alte Lehrsatz "Geld verschwindet nicht, es wechselt nur den Besitzer" Gültigkeit hat, dann muss die Frage erlaubt sein, wer denn nun der "Besitzer" der angeblich "vernichteten" Riesensummen sei. Auch stellt sich die Frage, wer wohl am Meisten von der Schwächung Europas profitiert, die von den Rating-Agenturen so nachhaltig betrieben wird. Die derzeit immer wieder beschworene Krise des Euro ist wohl in erster Linie ein transatlantischer Wirtschaftskrieg. Sein -langfristiger- Ausgang darf im Lichte der US-Verschuldung mit Spannung erwartet werden!

Was im Fußball NIE möglich wäre...

...das ist, daß ein Verein seinen eigenen Schiedsrichter zum nächsten Match mit nimmt!! In der globalisierten Wirtschafts- und Finanzwelt ist so etwas offensichtlich schon möglich: Da läßt man US-Ratingagenturen auf europäische Staaten von der Leine los und gibt den von ihnen herab gestuften Ländern überhaupt keine Chance, vernünftige Reformen einzuleiten, weil diese sofort mit neuen Downgradings untergraben werden. Faktum ist, daß die USA mit der EU in einem Konkurrenzverhältnis steht und jede Schwächung der Mitbewerber den eigenen Reihen nützt. Selbst WENN die US-Agenturen tatsächlich streng objektiv, sachlich und rational bewerten würden; es fällt ihnen gerade in der heutigen Zeit immer schwerer, das auch schlüssig zu beweisen...

Gast: Mooseas
11.07.2011 12:16
0

Wieso brüllt ihr auf einmal

Diese Ratingsfirmen haben in vielen Ländern ja eine ganze Volkswirtschaft herabgestuft in weiten teilen der Erde und kaum ist die EU betroffen,brüllen sie laut.Wenn andere Länder Brüllen,werden sie als Terrorist eingestuft und gar gegen dieses Land Krieg geführt.Damit sie den Mund halten und sklaven der Demokratie werden.

Die Herabstufung ist berechtigt.Bedankt euch bei den Griechen,die in NEW YORK genau von solchen Leuten wie diese Ratingsfirmen mitgearbeitet haben um Bilanzen zu fälschen.Griechenland ist nunmal in der EU und EU soll die konzequenz tragen.Das kommt davon in NEW YORK Bilanzen zu fälschen!

Ganz schlimm finde ich Kommunengelder die ca.500.000 Milionen Euro betragen an Banken auszuhändigen,die mit diesem Geld Spekulieren....statt mal sanierungen und verbesserungen der kommune auszugeben!

Gast: Denker001
11.07.2011 12:29
0

Risikoprämien

Die internationale Finanzindustrie hat einen sagenhaften Trick entdeckt: Man fordert horrende Zinsen für Anleihen, deren Risiken man künstlich hochspielt, obwohl man weiß, dass die Risiken in Wahrheit gering sind, weil der europäische Steuerzahler sich mit der Androhung der finanziellen Kernschmelze erpressen lässt und alle Risiken übernimmt. In seiner Angst gibt er sich mit Niedrigzinsen zufrieden, während Großanleger Risikoprämien kassieren.

Wenn EU-Staaten andere betrügen,

passiert nichts, wenn aber einer sagt, du hast geklaut, wird als Terrorist gebrandmarkt!

Antworten Gast: nestbeschmutzer
13.07.2011 19:43
0

Re: Wenn EU-Staaten andere betrügen,

Nicht bei anderen, bei uns, bei Ihnen und mir haben diese Gauner von Politiker geklaut!!!!!

Gast: old money
07.07.2011 11:11
0

pah,

alles nur lippenbekenntnisse. die politiker grinsen verschlagen und schneiden einen fetten batzen mit. sonst hätten sie die "macht" der agenturen doch längst beschränkt und eine vernünftige spekulationssteuer eingeführt. wie lang ist griechenland jetzt schon pleite? und welche vermögenswerte wurden da von den reeder-milliardären verschoben? und wieviel haben unsere banken nochmal gepumpt, wobei alle wissen dass griechenland jeden scheiss importiert, und zwar von ländern wie D und Ö, ausser vielleicht olivenöl?

na, da müssma noch 3 jahre diskutieren, gell? lieber die EU-bürger an der nase rumführen, ned pleite gehen lassen; den spekulaten kann eh nix passieren, die lachen sich krumm.

Gast: Markus Müller
06.07.2011 22:16
0

Einflussnahme

Sehr fragwürdige Vorgehensweise, wenn es da nicht einmal Eigeninteresse von amerikanisch dominierten "Ratingagenturen" gibt. Viel mehr handelt es sich da offenbar um Marionetten die ähnlich unserer "professionellen" FMA kläglich versagt haben und nun im Übereifer weit über das Ziel hinausschießen. Soll doch bitte einmal eine unabhängige Agentur amerikanische Bundesstaaten raten. Na Haleluja da wären die Griechen ja noch AAA dagegen. Unglaublich, dass es zugelassen wird, private Organisationen an Staaten Millionenschäden verursachen ohne dafür haftbar zu sein. Einfach nur pervers, aber auch die werden sich früher oder später selbst eliminieren wie es auch dem ehamligen elitären Allwissende Arthur Andersen Eggheads gelungen ist. Darwin wird wieder einmal recht behalten...

Sofortiges VERBOT der Ratingagenturen, den

Zustand von Staaten zu beurteilen. Die sollen sich auf Firmen konzentrieren, nichjt auf Staaten- dazu haben sie einfach KEIN RECHT, da sie demokratisch dazu NICHT LEGITIMIERT SIND !!!!!!

Antworten Gast: nestbeschmutzer
13.07.2011 19:44
0

Re: Sofortiges VERBOT der Ratingagenturen, den

Sofortiges Verbot der Politiker , die über Budget hinaus Wählerzuckerln verteilen! DAS WÄRS!

Re: Sofortiges VERBOT der Ratingagenturen, den

das ist ja vollkommen krank. Die Staaten wollen das Geld der Bürger & Banken, um sich dort zu verschulden.
Aber eine Bewertung soll es nicht geben? Sollen die Bürger etwa, wenn sie dem Staat Geld geben, den Politikern glauben, daß eh olles so super ist?

Nein: wenn ich Anleihen zeichnen soll (wie der Staat das auch gerne hätte), dann verlange ich eine unabhängige Bewertung. Ganz sicher akzeptiere ich keine politische!

Auf welchem Planeten leben Sie?

Antworten Gast: Hans im Glück
07.07.2011 11:53
0

Re: Sofortiges VERBOT der Ratingagenturen, den

Genau!

Die Politiker haben das Recht die Staaten soweit zu verschulden, daß sie sogar für die Zinszahlungen neue Schulden aufnehmen müssen.

Dieses Spiel läuft schon seit Jahren.

Es darf ja keiner darauf hinweisen, dass das vieleicht nicht so gesund ist.

Ich bin der Meinung dass diese Politiker und die Banker die das zulassen Terroristen sind.

Sie terrorisieren die Bevölkerung anschließend mit diversen Sparpaketen und anschließend mit dem Rückgang des Lebensstandards.

Gast: markus trullus
06.07.2011 21:00
1

Na ja

S'is immer dasselbe. Schuld sind immer die anderen. Eigentlich machen Rating Agenturen nur eines: sujektiv stellen sie aus Daten und Gefühl fest, das XY demnächst zahlungsunfähig werden könnte. Nicht muss; das Problem liegt natürlich voreilender Verurteilung. Und das können, wenn S&P & Co das wollen, sie auch bei der BRD machen, der es dann auch schlecht gehen würde. Im Übrigen: wir- Ösiland- waren schon im Zielfernrohr...
Zur Schuldfrage: na geh.... wir haben über die Verhältniss gelebt! da waren unsere Altforderen nach dem WK 2 schon aus anderem Holz geschnitzt: Sparsam, Tüchtig, Rational, gut selbsteinschätzend, und Maß haltend. Sonst hätten sie es aus dem Trümmerhaufen nie geschafft... Ob wir diese Tugenden heute noch haben....:-(((((?

Re: Na ja

Es gibt im Zusammenhang mit Rating Agenturen keine Schuldfrage. Die US-Amerikaner haben wesentlich stärker über Ihre Verhältnisse gelebt, was auch in erster Linie die Wirtschaftskrise ausgelöst hat...es ist eben nicht gesund einen kredit auf ein haus aufzunehmen, wenn man gerade den Zinseszins zurückzahlen kann und die Tigung noch in weiter Ferne liegt. Zeigen Sie mir eine einzige Bank die derartige Kredite in Ö gewährt hätte...
Lange Rede kurzer Sinn, die US-Rating Agenuren beurteilen europäische Länder nach Massstäben nach den die USA schon längst auf Ramsch downgegraded worden wäre. Das funktioniert nur so lange, wie der Dolla Weltleitwährung ist, denn nur so kann die Gelddruckmaschine angeworfen werden, ohne dass eine Hyperinflation ausgelöst wird. Strauss kahn, der das Wissen und die Macht gehabt hätte, den Euro in Richtung globale leitwährung zu führen wird entfernt. Ein Schelm, wer dabei böses denkt!

Nicht die Ratingagenturen sind Schuld an den Schulden von Portugal!


Re: Nicht die Ratingagenturen sind Schuld an den Schulden von Portugal!

Sie sind aber auch nicht schuld an den viel höheren Schulden der USA...nur werden die USA eben von den US-amerikanischen Agenturen nicht downgegraded.
So lange Europa keine eigene Agentur zusammenbringt werden die US-amerikansichen Agenturen in der EU Milliardenschäden verursachen, ohne die USA entsprechend Ihrem Schuldenstand zu bewerten....

Gast: Bonn
06.07.2011 17:33
0

Pedro Passos Coelho

Der Mann hätte der EU und Portugal viel ersparrt, wenn er als Oppositionsführer nicht versagt hätte. Die Neuwahlen hätten nicht sein müssen. Nun wird es teuer für alle.

AnmeldenAnmelden