Galerie merken

Pressestimmen: ''Es steht noch eine lange und zähe Arbeit bevor''


Hinweis: Sie k�nnen auch mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur Pfeiltasten durch die Bildergalerie navigieren.
Seite 1 von 8

Der linksliberale britische ''Guardian''

"In den nächsten Tagen und Monaten werden die Finanzmärkte über die Zukunft der Eurozone entscheiden. Ihr Urteil fußt auf jenen komplexen Maßnahmen, denen die Regierungen der unterschiedlichen Staaten mit teils widersprüchlicher Politik zustimmen konnten. Land für Land, Parlament für Parlament, hebt seine Stimme und sagt: Bis hierhin und nicht weiter! Aber das, auf was eine Nation nach der anderen besteht, ist nicht haltbar. Deutschland sagt: "Ihr müsst", Griechenland sagt: "Wir können nicht". Nicolas Sarkozy hält für wichtig, was Angela Merkel für unmöglich hält. Was für die Slowakei schon die Rote Linie ist, ist für Spanien das absolute Minimum. Und Tag für Tag wird diese Kakophonie nationaler Demokratien zur Beute der Supermacht international agierender Märkte."

Mehr zum Thema

Mehr Bildergalerien

''Mach es doch selbst''
Die großen Baumax-Konkurrenten
Bild: APADiTech
Mit wem der IT-Händler sein Schicksal teilt
Ausgezeichnet
Die besten Werbungen aus Österreich
Bild: ReutersBaby, come back
Die spektakulärsten Rückrufaktionen
Jahrhundertprojekt
Hochgeschwindigkeitszug durch Kalifornien
Self-Made-Milliardärinnen
Von der Teilzeitkraft zur Geschäftsfrau
Von Runtastic bis Alpla
WKÖ vergibt ''Wirtschafts-Oscars''
Überschall-Privatjet
In drei Stunden von New York nach London
Hypo-Thriller
Die Protagonisten
Schandfleck 2013
Verantwortungslose Arbeitgeber gekürt
Ausverkauf
Hypo verscherbelt Yachten und Luxuskarossen
Streik bei KBA-Mödling
''Mutter - lass uns leben!''
''Evolution''
Neue Technologie aus Österreich macht Münzen bunter
Bild: APAReaktionen
''Tanzbär Hundstorfer redet die Arbeitslosenrate schön''
Roboter
Automatisierung am Arbeitsplatz
AnmeldenAnmelden