Apple-Aktie seit Mitte September um fast 25 % abgestürzt

09.11.2012 | 13:11 |   (DiePresse.com)

Am 19. September erreichte die Apple-Aktie ein Rekordhoch, dann ging es schnell abwärts. Lieferprobleme sorgen für schlechte Stimmung am Markt.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Die Apple-Aktie hat in den vergangenen Wochen einen rasanten Absturz hingelegt. Nachdem sie am 19. September ein Allzeithoch von 702,10 erreichte, ging es schnell bergab. Wie das "Wall Street Journal" auf seiner deutschen Website berichtet, ist die Aktie des weltgrößten Konzerns nach Marktkapitalisierung um 23,5 Prozent gefallen. Am Mittwoch, als Apple-Papiere 4,2 Prozent an Wert verloren, wurde ein Minus von über 20 Prozent erreicht. Ab dieser Grenze sprechen Börsianer von einer Bärenrally. Am Donnerstag verlor die Aktie, die an der Technologiebörse Nasdaq gehandelt wird, noch einmal 3,6 Prozent.

Seitdem sich die Investoren in Vorfreude auf das iPhone 5 auf Apple-Aktien stürzten, dreht sich am Markt alles um Lieferprobleme, heißt es im Bericht weiter. Das drückte auf die Stimmung. Allerdings ist die Apple-Aktie im Vergleich zum Jahresende 2011 noch immer rund 35 Prozent im Plus.

Analysten sehen jedenfalls noch keinen Grund zur Sorge. "An Apples Wettbewerbsposition hat sich nichts verändert. Nach unserer Meinung ist das Unternehmen für 2013 mit einem frischen Produktportfolio in fast allen Schlüsselbereichen sogar besser aufgestellt", zitiert das "Wall Street Journal" Ittaie Kidron, Analyst bei Oppenheimer & Co. "Wir sehen viel Potenzial für eine Erholung, wenn die Nachfrage nach iPhones und iPads so hoch bleibt", so Kidron.

(Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

1 Kommentare

FANBOYS AN DIE GEWEHRE

Die echten Fans von angebissenem Fallobst können nun echt Flagge zeigen, indem sie mal richtig tief in die Tasche greifen und nicht nur überteuerte Hardware kaufen, sodern (immer noch) bei weitem überbewertete Aktien kaufen.

So kann man dann ein wirklicher Fan von angebissenem Fallobst werden.

AnmeldenAnmelden