VIG korrigiert Jahresabschluss 2015

Die Firmenwerte müssen um 90 Mio. Euro korrigiert werden.

Vienna Insurance Group
Schließen
Vienna Insurance Group
Vienna Insurance Group – REUTERS

Wien. Die Vienna Insurance Group (VIG) hat ihren Konzerngeschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Das Prämienvolumen erhöhte sich um 9051 Mio. Euro. Der Gewinn vor Steuern betrug 406,7 Mio. Euro. Die Dividende pro Aktie wird 0,80 Cent betragen.

Gleichzeitig meldete die VIG jedoch auch, nach einer Enforcement-Prüfung der Österreichischen Prüfstelle für Rechnungslegung (OePR) eine Anpassung aus Firmenwertabschreibungen in der Höhe von rund 90 Mio. Euro für 2015 vornehmen zu müssen. Dabei geht es um geänderte Wertansätze für Firmenwerte in den Ländern Rumänien, Kroatien, Ungarn und Albanien/Kosovo. Die von der VIG-Group angewendete Methode zur Ermittlung des Zinssatzes für die Berechnung des Nutzungswerts der zahlungsmittelgenerierenden Einheiten wurde als nicht IFRS-konform gewertet, weil die VIG für die Berechnung einen Mischsatz mehrerer Länder verwendete. Die OePR befand jedoch, die VIG hätte bei der Berechnung lokale Verhältnisse berücksichtigen müssen. (hec)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 21.04.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    VIG korrigiert Jahresabschluss 2015

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.