Bawag bereits beim Start zum Börsengang ausverkauft

Die frührere Gewerkschaftsbank Bawag steuert auf einen erfolgreichen Börsengang zu.

Schließen
Die Bawag kommt bei Investoren gut an – Elke Mayr / WB

Bereits einen Tag nach Beginn der Zeichnungsfrist für Aktien der Bank Bawag liegen bereits Aufträge im Volumen von rund zwei Milliarden Euro vor, die ausreichten, um das Emissionsvolumen einmal abzudecken. Das teilte die Bank of America Merrill Lynch am Donnerstag mit, eine der Banken, die den größten Börsengang in Wien überhaupt begleitet. Um eine Aktienemission zum Erfolg zu machen, müssen bis zum Ende der Zeichnungsfrist normalerweise Aufträge in Höhe des zweifachen Emissionsvolumens vorliegen.

Bawag-Papiere können noch bis 24. Oktober in einer Spanne von 47 und 52 Euro gezeichnet werden. Die Aktie der viertgrößten Bank des Landes soll am 25. Oktober erstmals gehandelt werden.

(Reuters)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Bawag bereits beim Start zum Börsengang ausverkauft

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.