Wiener Börse: ATX rutscht im Späthandel ab

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Das Bangen um Griechenland dauert an. Der US-Arbeitsmarktbericht bewegte die Wiener Börse kaum. 

Wiener Börse zu Mittag: ATX gut behauptet

Bild: REUTERS
Zum Dauerthema Griechenland gab es vorerst keine kursrelevanten Neuigkeiten. Die Verhandlungsteilnehmer haben sich auf ein neues Treffen erst am Mittwoch nächste Woche geeinigt.  

Wiener Börse: ATX schließt mit starken Gewinnen

Nach zwei sehr schwachen Börsentagen in Folge der Eskalation des griechischen Schuldenpokers konnte der ATX zur Wochenmitte wieder deutlich zulegen.


Wiener Börse: ATX legt am Nachmittag in starkem Umfeld zu

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Die Hoffnungen über eine Einigung im griechischen Schuldenpoker beflügeln europaweit die Börsen. 

Wiener Börse: ATX am Vormittag befestigt

Der Wiener Leitindex startete nach zwei starken Verlusttagen eine Erholungsbewegung. Die Banken notieren klar im Plus.

Wiener Börse: ATX startet etwas höher

Nach zwei starken Verlusttagen konnte der ATX nun eine leichte Erholungsbewegung starten.

Wiener Börse: ATX dreht am Nachmittag ins Plus

Im Schuldenstreit um Griechenland machten sich leichte Hoffnungen auf eine Einigung in letzter Minute breit.

Wiener Börse: ATX zu Mittag weiter mit Abschlägen

Hatte der ATX am Vormittag zunächst noch tiefer in der Verlustzone notiert, so grenzte er gegen Mittag seine Kursverluste leicht ein.

Wiener Börse: ATX am Vormittag klar im Minus

Nach den deutlichen Kursverlusten am Vortag zeichnet sich damit vorerst keine Trendumkehr ab. Die EZB schließt einen "Grexit" nicht mehr aus.

Wiener Börse: ATX startet schwach

Nach den deutlichen Kursverlusten am Vortag zeichnet sich damit vorerst keine Trendumkehr ab. Die Bankaktien im ATX gingen witer nach unten.

Wiener Börse: ATX verharrt am Nachmittag tief im Minus

Die Eskalation im Streit Griechenlands mit seinen Gläubigern hielt die Finanzmärkte zu Wochenbeginn in Atem.

Wiener Börse: ATX bis Mittag weiter tief im Minus

Der heimische Leitindex verliert nach Zuspitzung im griechischen Schuldenstreit über drei Prozent. Bankaktien stehen europaweit auf den Verkaufslisten.

Wiener Börse: ATX am Vormittag tiefrot

Die Eskalation im Streit Griechenlands mit seinen Gläubigern hat der Wiener Börse wie auch den übrigen Handelsplätzen Europas einen tiefroten Wochenauftakt beschert.

Wiener Börse: ATX startet nach Griechenland-Eskalation tiefrot

Damit folgte der ATX den übrigen Indizes in die Verlustzone. Bankaktien geraten massiv unter Druck, Raiffeisen verlieren mehr als 7 Prozent.



Wiener Börse: ATX startet im Minus

Da weiterhin keine Lösung für Griechenland präsentiert wurde, bleiben die Märkte nervös.

2  | weiter »

Meinung

Wirtschaftskolumnen auf DiePresse.com »

AnmeldenAnmelden