Harvard "enttäuscht" von 8,1 Prozent Rendite

Eine Rendite, die viele Privatanleger freuen würde, sorgt an der US-Eliteuni für Selbstkritik: Es zeige "tiefe, strukturelle Probleme" auf.

Harvard
Schließen
Harvard
Die Eliteuni Harvard – (c) imago/Schöning

Mit einer Rendite von 8,1 Prozent könnte eine Universität zufrieden sein, möchte man meinen. Vor allem wenn es im Jahr davor noch einen Verlust von zwei Prozent gab. Aber die US-Eliteuni Harvard stellt andere Ansprüche an sich, wie dem aktuellen Jahresbericht zu entnehmen ist: „Unsere Leistung ist enttäuschend", zitiert das „Manager Magazin“ Chef-Anleger N.P. Narvekar. Es sei Ausdruck "tiefer, struktureller Probleme", die auch in Zukunft auf das Ergebnis drücken dürften.

Narvekar ist für die Verwaltung eines Stiftungsvermögens von 37 Milliarden Dollar zuständig und investiert es in Aktien, Hedgefonds und Unternehmensbeteiligungen.

In diesem Umfeld steht Harvard tatsächlich nicht gut da, heißt es im „Manager Magazin“ weiter. Allein der breite US-Aktienindex S&P 500 beispielsweise stieg 2016 um 17 Prozent. Der Schnitt der US-Eliteunis lag im Vorjahr immerhin bei 13 Prozent, wie es im "Wall Street Journal" heißt. Harvard sieht den Grund für die vergleichsweise schlechte Performance bei Misserfolgen bei Umweltinvestments.
Narvekar hat erst Ende 2016 die Harvard Stiftung übernommen und will sie stark umstrukturieren, so setzt er künftige auf externe Investmentprofis. Wie wichtig das Vermögen der Uni ist, zeigte sich in Zeiten der Finanzkrise: Da die Erträge nicht ausreichten, musste die Universität mehrere Stellen streichen.

>>> Bericht des "Manager Magazin"

(Red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Harvard "enttäuscht" von 8,1 Prozent Rendite

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.