Iberia streicht 4500 Jobs: "Wir kämpfen ums Überleben"

Die spanische Fluggesellschaft will fast ein Viertel der Arbeitsplätze abbauen. Iberia will Routen streichen und sich auf rentable Strecken konzentrieren.

SPAIN IBERIA
Schließen
SPAIN IBERIA
EPA

Die spanische Fluggesellschaft Iberia will fast ein Viertel ihrer 20.000 Arbeitsplätze abbauen. Wie das Unternehmen am Freitag in Madrid mitteilte, soll die Belegschaft um 4.500 Mitarbeiter verringert werden. Angesichts der hohen Verluste werde die Gesellschaft Routen streichen und sich auf rentable Strecken konzentrieren. "Iberia kämpft ums Überleben", erklärte Unternehmenschef Rafael Sánchez-Lozano.

Die Dachgesellschaft International Airlines Group (IAG), zu der auch British Airways gehört, hatte zuvor für die ersten neun Monate dieses Jahres einen Verlust von 39 Millionen Euro bekanntgegeben. Im Vorjahreszeitraum hatte IAG noch einen Gewinn von 338 Millionen Euro erzielt.

(APA/dpa)

Kommentar zu Artikel:

Iberia streicht 4500 Jobs: "Wir kämpfen ums Überleben"

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen