Reisetrends: Kürzere Aufenthalte, noblere Unterkünfte

04.01.2013 | 13:17 |   (DiePresse.com)

Wellnessurlaub, Städtereisen und Kreuzfahrten sind bei den Österreichern heuer besonders beliebt, sagt der Reiseveranstalter TUI.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Kurzurlauben und teureren Unterkünfte bleiben auch 2013 im Trend, meint der Reiseveranstalter TUI. Derzeit verreist ein Drittel der österreichischen Urlauber zwischen fünf und acht Tagen, nur etwas mehr als ein Drittel 13 bis 15 Tage. Die Nachfrage nach Wellnessaufenthalten, und Städtereisen nimmt deutlich zu, aber auch Fernreisen bleiben beliebt. Vier- und Fünfsternhotels gewinnen weiter an Bedeutung wie auch Kreuzfahrten, so der TUI-Sprecher Josef Peterleithner am Freitag in einer Aussendung.

Als Lieblingsdestinationen der Österreicher zeichneten sich für den Sommer 2013 Griechenland, die Türkei, Spanien und Tunesien ab. Vor allem bei Griechenland gebe es derzeit einen "deutlich zweistelligen Zuwachs gegenüber 2012", so Peterleithner. Von den kleineren Urlaubsreisezielen liegen das preislich günstige Bulgarien und die Kapverdischen Inseln - als Alternative zu den Kanaren - im Trend.

Fernreisen nach Kuba und Nordamerika

Fernreisen sind wegen guter Flugverbindungen "so beliebt wie nie zuvor", so der Konzernsprecher. "Auch wenn diese im Sommer deutlich weniger nachgefragt werden als im Winter." Liebste Fernreiseziele blieben 2013 die Dominikanische Republik, die Malediven, Thailand und die Vereinigten Arabischen Emirate Lieblingsziele der Österreicher. Im Trend sind neuerdings auch Kuba und Nordamerika.

Bei den Autoanreisen würden die Reiseklassiker der Österreicher - Italien, Kroatien - wie immer auch heuer wieder ziehen. Die vielen Kurzurlaubsmöglichkeiten brächten aber natürlich auch den Heimaturlaub in der Alpenrepublik wie zuletzt verstärkt wieder auf die Urlaubsagenda der Österreicher.

Kreuzfahrten boomen

Per Kreuzfahrt in See stechen werden die Österreicher nach Meinung des Reiseveranstalters auch noch öfter als im Vorjahr, als 130.000 eine Schiffsreise unternahmen. "Es ist mit einer Steigerung im zweistelligen Bereich zu rechnen", so Peterleithner.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

7 Kommentare

nur mehr Österreich

Ich mach nur mehr Urlaub im eigenen Land !
http://www.kurzurlaub.at/ oder http://www.thermen.travel/ eignen sich besonders gut zum Stöbern nach guten Angeboten.

Aufs Geld schauen

Ich bin sehr sparsam veranlagt. Deswegen mache ich meistens nur Kurztrips innerhalb Österreichs. Hier gibts soviel zu bieten. Meistens mache ich mit der Familie Wandertouren, Städterundreisen und Schwimmbad/ Thermenaufenthalte. In den Karnischen Alpen war ich letzten Sommer, ein Traum! Das Salzkammergut ist auch ein Favorit von mir! Ja stimmt die Eurotherme in Bad Ischl kann schon einiges! Entspannt geht man da auf jeden Fall hinaus!


1 0

österreich ist schön ......

komm bleib!
wichtig wäre, dass die österreicher wieder (noch) mehr im eigenen land urlauben.

0 0

Re: österreich ist schön ......

Ein Manko ist halt der Preis. Mit 2 Kindern geht's noch - aber ab 3 Kindern fast nicht zu bezahlen.

Qualität ist grundsätzlich gut - aber eben sehr hochpreisig. Da tun sich heute viele Familien schon schwer.

Re: österreich ist schön ......

Sehe ich auch so! Darum wird bei uns jedes Jahr neben einem Auslandsaufenthalt auch auch eine oder zwei Wochen Urlaub in der Heimat eingeplant. Österreich hat wirklich viel zu bieten, da kann sich keiner beschweren. Im Mai geht's bei uns zum Beispiel nach Oberösterreich ins wunderschöne Salzkammergut (Eurotherme Bad Ischl), und im Sommer dann vermutlich wieder nach Kärnten baden :-)

Re: österreich ist schön ......

Sehe ich auch so! Darum wird bei uns jedes Jahr neben einem Auslandsaufenthalt auch auch eine oder zwei Wochen Urlaub in der Heimat eingeplant. Österreich hat wirklich viel zu bieten, da kann sich keiner beschweren. Im Mai geht's bei uns zum Beispiel nach Oberösterreich ins wunderschöne Salzkammergut (Eurotherme Bad Ischl), und im Sommer dann vermutlich wieder nach Kärnten baden :-)

Auf einmal ist Feinstaub kein Thema mehr?

"Autoverkehr verursacht gesundheitsgefährlichen Feinstaub", wird der links-grüne VCÖ nicht müde uns davor zu warnen.

Wär es da nicht besser, wenn die Urlauber zu Hause blieben und dort ihren gefährlichen Feinstaub in die Luft blasen?

Um in Österreich feinstaubfreie Luft zu bekommen sollten österreichs Autofahrer ihren Urlaub mit dem Auto im Ausland verbringen.....

Dann, endlich, geht es uns und der Umwelt gleich viel besser - oder?

» Jetzt unter mehr als 6.000 Jobs
die perfekte Stelle finden.

Umfrage

AnmeldenAnmelden